ZURÜCK
Glück

Grundregeln für die Zufriedenheit

Für jeden Menschen gibt es sicherlich eine Vielzahl von Gründen, warum man unzufrieden sein könnte. Beinahe täglich wird einem vor Augen geführt, dass es Leute gibt, die besser aussehen, talentierter sind und mehr Erfolg haben als man selbst. Wenn man sich nicht ständig deswegen grämen möchte, ist der beste Weg, dies einfach zu ignorieren. Wer sich mit anderen vergleicht, tut dies meist mit einem neidvollen Blick auf diejenigen, die der eigenen Meinung nach auf der Skala höher stehen als man selbst. Dabei gibt es mindestens ebenso viele Menschen, die man theoretisch auf solch einer Skala unterhalb seiner selbst einordnen müsste. Da jeder Mensch mit verschiedenen Voraussetzungen auf die Welt kommt, macht ein solches Vergleichen aber ohnehin wenig Sinn. Wichtiger ist es, seinen Fokus auf die eigene Person zu richten und Fortschritte anzuerkennen.

Ob jemand glücklich ist oder nicht, hängt in den seltensten Fällen von materiellem Reichtum ab. Selbst steinreiche Menschen können im Grunde ihres Herzens einsam und unglücklich sein. Darum ist es viel wichtiger, sich um das eigene Seelenheil zu kümmern als materiellen Dingen hinterher zu jagen. Gute Freunde und ein intaktes Familienleben sind das, was Menschen wirklich glücklich macht. Darum sollte man seine Freundschaften pflegen und die liebevolle Nähe zu Menschen, die man mag, hegen. Mit anderen zusammen zu lachen und spontane Dinge zu unternehmen sind die besten Voraussetzungen für Zufriedenheit und ein glückliches Leben.

Viele Personen sind mit ihrem Körper und ihrem Aussehen unzufrieden. Dabei ist es wichtig, dass man lernt, seinen Körper zu akzeptieren und zu lieben, so wie er ist. Die meisten Menschen werden sowieso niemals irgendeinem wie auch immer geartetem Ideal entsprechen. Man sollte sich bewusst machen, dass man einen Körper hat und nicht dieser Körper ist. Mit gesunder Ernährung und sportlicher Betätigung tut man sich etwas Gutes, und auch Massagen und regelmäßige liebevolle Pflege sind dazu geeignet, ein gutes Verhältnis zu seinem Körper zu bekommen. Nicht zuletzt sollte man auch viel weniger Augenmerk darauf legen, wie man vielleicht von anderen gesehen wird. Die meisten Menschen sind ohnehin viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als dass sie einen tatsächlich derart kritisch betrachten, wie man es oftmals vermutet.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG