ZURÜCK
KRAFTQUELLEN DES ERFOLGS KRAFTQUELLEN DES ERFOLGS

Die Verhältnismäßigkeit zwischen Arbeit und Leben

Ein gewöhnlicher Arbeitstag nimmt etwa 8 Stunden täglich in Anspruch. Als Führungskraft kommt man häufig auf wesentlich mehr Stunden, einerseits im Betrieb, aber oft auch in der Freizeit. Die Arbeit nimmt für viele Menschen einen hohen Stellenwert ein, für andere ist es ein Mittel zum Zweck, letztlich bringt man aber mindestens ein Drittel des Tages damit zu, seine Arbeit auszuführen. Es ist erschreckend, wenn man sich dies vor Augen hält und dabei bedenkt, dass viele Menschen darüber klagen, weil ihnen ihr Job keinen Spaß macht.

Wenn man im Beruf stark eingebunden ist, oder dieser einem keinen Spaß bereitet, ist dies eine sehr große Belastung, vor allem wenn man mit den persönlichen Motivausprägungen nicht darauf ausgelegt ist, möglichst viel Einsatz im Beruf zu zeigen. In diesem Fall ist ein Ausgleich notwendig, damit keine Folgen wie psychische oder physische Krankheiten entstehen.

Manche Menschen werden aber auch privat starken Belastungen ausgesetzt, haben mit ständigen Anspannungen zu tun, oder müssen sich mit Dingen beschäftigen, welche ihrem Allgemeinbefinden ebenfalls schaden.

Es ist grundsätzlich egal, ob man sich besonders gut im Beruf entfalten kann und durch diesen Kraft tankt, oder ob das Privatleben dazu dient, dass man die Kraft für die Arbeit aufbringen kann. Die Balance ist letztlich das Non-Plus-Ultra. Nur wenn man sich auch seine Auszeiten gönnen kann und einfach etwas tut, was einem gut tut, wird man langfristig einsetzbar sein können.

Dennoch kann es zum Burn-out oder zu Depressionen kommen, wenn sowohl das Privatleben, als auch den Beruf nicht im Einklang mit den motivationalen Ausprägungen sind. Da beide Bereiche viel Zeit in Anspruch nehmen, man also viel Zeit damit verbringt, sich darin auszuleben, sollte es unter Beachtung der Motive gestaltet werden.

Man ist frei in der Gestaltung des Lebens, sowohl beruflich, als auch sozial oder persönlich, allerdings wird sie auf nur zwei Ziele ausgerichtet. Das eine Ziel ist der leidvolle Weg mit dem Ergebnis, dass man sich selbst schadet. Das andere Ziel ist die Gesundheit, unter Beachtung aller Belange, welche diese erhalten.

Arbeit Erfolg Leben 

MEHR ÜBER KRAFTQUELLEN DES ERFOLGS
Mankau Verlag Unter dem Motto "Bücher, die den Horizont erweitern" veröffentlicht der Mankau Verlag seit dem Jahr 2004 hilfreiche Ratgeber aus den Bereichen Lebenshilfe, Gesundheit und Psychologie.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG