ZURÜCK
Alter

Altes Eisen - Nein Danke!

Deine Eltern sind aktiver als frühere Rentnergeneration: Wer von der Arbeit nicht lassen kann, für den gibt es viele Möglichkeiten einer sinnvollen Beschäftigung. Motiviere Deine Eltern dazu selbst Initiative zu ergreifen. Anbei haben wir Dir Beispiele aufgelistet wie man sich weiterhin nützlich in die Arbeitswelt einbringen kann.

Ein ehemaliger Metzgermeister hilft bei der Modernisierung von Schlachthöfen in Lettland, ein pensionierter Agraringenieur berät bei der Auswahl von Weizensorten in China. Sie arbeiten für den SES, den Senior Experten Service in Bonn, eine Organisation, die berufserfahrene Ruheständler zu Beratungstätigkeiten in alle Welt schickt. Ehrenamtlich. Alle eint das Motiv, ihre in jahrelanger Berufserfahrung erworbenen Fähigkeiten noch nutzbringend einbringen zu können und ihr Wissen nicht brach liegen zu lassen. Sie möchten Hilfe zur Selbsthilfe dort anbieten, wo es nötig ist.
In Umfragen antworten mehr als zehn Prozent der Ruheständler, dass sie sich vorstellen könnten, ihren alten Beruf ehrenamtlich auszuüben. Aber auch viele Organisationen sind auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen, dort kann man sich beispielsweise in die Senioren-, Flüchtlings- oder Jugendarbeit einbringen. Viele dieser Initiativen funktionieren nur, weil es Ehrenamtliche gibt. Gerade für ältere und erfahrene Menschen gibt es gute und anspruchsvolle Betätigungsfelder, zum Beispiel Vereine, bei denen sich pensionierte Bankkaufleute um die Kasse kümmern können.
Aber nicht nur unbezahlte Beschäftigungen kommen für die große Klientel älterer Menschen in Frage, die noch eine sinnvolle Beschäftigung suchen und so länger jung bleiben wollen: Viele können und wollen gern noch ihre Arbeitskraft einer Firma zur Verfügung stellen. Nicht ohne Grund: Unternehmen schätzen an den graumelierten Experten vor allem Erfahrung, Urteilsvermögen und Beratungskompetenz sowie ihre realistische Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und Grenzen. Älteren Mitarbeitern unterstellt man mehr Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein, Sorgfalt und Genauigkeit. Entscheidungen und Schlussfolgerungen werden mit Bedacht und Realismus getroffen, Ältere haben in der Regel mehr Sinn für das Machbare.
Eine weitere Möglichkeit, das Erfahrungswissen Älterer auch über deren Pensionierung hinaus für die Firma zu nutzen, sind Beraterverträge. Das kann dann so aussehen: Zum Abschied aus der Firma gibt?s ein Mobiltelefon. So kann der Ruheständler jederzeit angerufen und gefragt werden, wenn?s im Unternehmen brennt. Das hat für den Rentner nicht nur den Vorteil eines Gratis-Handy-Vertrags, sondern vor Bekannten kann er auch demonstrieren, dass seine Meinung noch gefragt ist, wenn mal wieder die Firma anruft.


SUCHE NACH: Alter Rentner Ruhestand 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG