ZURÜCK
HORMONELLE VERHüTUNG

Verhütung: Welches Mittel ist am sichersten?

Verhütung. Bei diesem Wort beginnen spätestens mit dem Anfängen der Pubertät die weiblichen Überlegungen, welches Verhütungsmittel das beste und sicherste ist. Inzwischen haben besonders Frauen eine große Auswahl an Mittel und Präparaten, um eine unerwünschte Schwangerschaft auszuschließen, was jedoch eine Entscheidung nicht immer ganz leicht werden lässt.

Welches Mittel ist am sichersten und weshalb sollte man sich auch am sogenannten Pearl-Index orientieren, so lauten dann zeitgleich wichtige Fragen, wenn es um die Auswahl eines geeigneten Verhütungsmittels geht. Der Pearl-Index selbst ermöglicht es erkennen zu können wie viele von 100 Frauen, trotz der Anwendung oder Einnahme eines bestimmten Verhütungsmittels, schwanger werden. Für ein besseres Verständnis: Hat eine Frau ungeschützten Geschlechtsverkehr, liegt dieser Pearl-Index, abhängig von bestimmten Faktoren wie etwa dem Alter einer Frau, zwischen 30 und 80. Somit werden von einhundert Frauen bis zu achtzig schwanger, sofern sie keinerlei Verhütungsmittel verwenden.

Dieses Risiko einer ungewollten Schwangerschaft kann mit der Antibabypille auf einen Wert von 0,1-0,9 herabgesenkt werden. Und auch eine Verhütung mit der Spirale, erweist sich als recht sicher, denn bei dieser Verhütungsmethode werden durchschnittlich 2 von 100 Frauen schwanger. Reine chemische Verhütungsmittel, so etwa zum Abtöten der Spermien, beinhalten einen Pearl-Index von 21, wobei mit einem zusätzlichen mechanischen Mittel, wie etwa Kondome, das Risiko auf einen Index von 3 reduziert werden kann. Letztere können einen recht guten Schutz vor ansteckenden Geschlechtskrankheiten sowie einer Schwangerschaft darstellen, allerdings sollte man auf eine korrekte Anwendung sehr viel Wert legen. Bei Kondomen liegt der Pearl-Index zwischen 2 und 12, unter anderem begründet auf der persönlichen Handhabung eines Kondoms.

Grundsätzlich ist eine Frau gut beraten, wenn sie sich über das Thema Verhütungsmittel mit ihrem Frauenarzt unterhält. Alternativ können auch Apotheker bezüglich bestimmter, frei käuflicher Verhütungsmittel, eine gute Beratung geben und vor allem auch über den jeweiligen Pearl-Index informieren. Ein kleiner Hinweis: Als Frau sollte man nicht dem Ammen-Märchen verfallen, das besagt, dass eine Frau während dem Stillen eines Kindes nicht schwanger werden kann. Eine erneute Schwangerschaft ist auch in dieser Zeit möglich, folglich sollte man, speziell in dieser Zeit, als junge Mutter rechtzeitig für eine geeignete und sichere Verhütung sorgen.

SUCHE NACH: Verhütung Schwangerschaft Pille 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG