ZURÜCK
Müdigkeit

Ungesunde Lebensgewohnheiten ändern

Sehnst du dich nach Momenten an denen du richtig energiegeladen bist, aber diese scheinen einfach nicht mehr zu kommen? Das Gefühl restlos ausgelaugt zu sein ist keineswegs freudig - es kann jeden von uns treffen. Eines ist sicher: Du solltest dir diese Stimmung nicht zu eigen machen, sondern aktiv dagegen ansteuern.
Dieses matte, lähmende, ausgepowerte Gefühl kann mit wenigen Änderungen in ein vitales eingetauscht werden, dass dich bereit macht für die ganze Welt!
Nach einem Arztbesuch, um zunächst alle zugrunde liegenden medizinischen Bedingungen auszuschließen, beginnst du dein Leben zu ändern. Und bevor du dich versiehst, wirst du bereits die glückliche, energiegeladene Variante deiner selbst sein.

Aber ohne dass Du dich um dich aktiv kümmerst, kannst du nicht darauf hoffen, diesen ausgelaugten Zustand zu überwinden. Stell deswegen sicher, dass du die folgenden Bereiche in deinem neuen Lebenskonzept hinlänglich berücksichtigst:

Wie viel Training machst du wirklich? Wir überschätzen oft, wie aktiv wir tatsächlich sind. Um zu einer besseren Einschätzung zu gelangen, besorge dir einen Fitness-Tracker. Auch wenn du beruflich viel zu tun hast und die meiste Zeit eingespannt bist, wirst du davon profitieren, wenn du zumindest einen Trainingsblock von mindestens 30 Minuten täglich einplanst. Dabei spielt es keine Rolle, ob dein Training nur ein kurzer Spaziergang um den Block oder ein intensives Cardioprogramm im Fitnessstudio ist. Aus dem alltäglichen Hamsterrad auszusteigen, das ist der Punkt und sich einfach mehr zu bewegen! Endorphine und andere Wohlfühl-Glücksgefühle werden dazu beitragen, dass du dich immer besser fühlst und das bisherige ausgelaugte Gefühl Schritt für Schritt ersetzen.

So oft schon gehört: Du bist, was Du isst. Versuche industriell verarbeitete, kalorienreiche Lebensmittel so oft wie möglich zu vermeiden. Nimm stattdessen frische Früchte und Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch und andere Vollwertkost zu dir. Tausche zuckerhaltige Limonaden gegen Mineralwasser ein und achte darauf mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag statt abends eine große Hauptmahlzeit zu dir zu nehmen.

Wie die meisten von uns, bekommst du wahrscheinlich auch nicht genügend Schlaf. Versuche eine Stunde früher ins Bett zu gehen, um ein wenig mehr Ruhe zu bekommen. Mach das auch, auch wenn es bedeutet, dass das Geschirr ungewaschen stehen bleibt oder andere Aufgaben unvollendet liegen blieben.

Sonnenschein und frische Luft gibt es gratis. Wir verbringen den größten der Tageszeitanteil in Gebäuden. Nichts kann dich schneller in Schwung bringen wie frische Luft und Tageslicht, das hilft dir dich zu regenerieren und Lebenskraft zu tanken. Ob es kalt oder warm ist, plan dir täglich feste Zeiten ein, um dich bei Tageslicht an der frischen Luft zu bewegen. Mäßige natürliche Sonneneinwirkung auf einer regelmäßigen Basis ist wichtig für dein Wohlbefinden. Auch kleine Fünf-Minuten-Pausen hie und da sind förderlich. Denn nur durch die Sonne auf der Haut, verschaffst du dir die benötigte Vitamin- D-3 Dosis, die die Psyche positiv aufhellt.

Wenn du diese kleinen Änderungen in dein Leben aufnimmst, dann kannst du aktiv, fröhlich und vital sein und das lästige ausgelaugte Gefühl rasch hinter dir lassen.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG