ZURÜCK
Infektionskrankheit

Typhus - matte Benommenheit

Typhus ist eine Infektionskrankheit, die meldepflichtig ist. Ausgelöst wird er durch das Bakterium Salmonella typhi. Hauptsächlich kommt Typhus in subtropischen und tropischen Ländern vor. Im Mittelmeerraum sind ebenfalls Fälle von Typhus aufgetreten, dort wurde er jedoch eingeschleppt. Der Name Typhus kommt aus dem griechischen, es beschreibt das Hauptsymptom, nämlich die Benommenheit. Übertragen wird Typhus durch verseuchtes Trinkwasser und Nahrung, die mit diesem Wasser in Berührung gekommen ist. Je mehr man von dem verseuchten Wasser zu sich nimmt, umso höher ist die Gefahr, an Typhus zu erkranken.

Die Inkubationszeit beträgt zwischen 4 und 60 Tagen, es kommt darauf an, wie hoch die Menge des verschmutzten Wassers ist. In der ersten Woche zeigt sich Typhus in Form von ansteigendem Fieber, Kopfschmerzen, Mattigkeit und Verstopfung. Die 2. Woche verläuft mit hohem Fieber und einem langsamen Pulsschlag. Typisch sind auch die kleinen Rötungen an der Bauchhaut. Die Zunge ist mit einem grauen Belag überzogen, wobei die Zungenspitzen und der Zungenrand rot sind. In diesem Stadium von Typhus fühlt sich der Patient benommen und schwer krank. Erst ab der 4. Woche senkt sich das Fieber, die gesamte Genesungsphase kann sich über mehrere Wochen erstrecken.

Komplikationen können Entzündungen verschiedener Körperteile und Organe sein. Oft ist die Gehirnhaut, die Knochen, Gelenke oder das Herz betroffen. Da Typhus in Europa ziemlich unbekannt ist, kann die Krankheit erst mit einer Grippe verwechselt werden. Jede Krankheit, die mit einem hohen Fieber einhergeht, das über 4 Tage andauert, könnte Typhus sein. Sucht man wegen der Beschwerden den Arzt auf, sollte man erwähnen, dass man in einem Gebiet seinen Urlaub verbracht hat, in dem Typhus vorkommt. Behandelt wird Typhus mit Antibiotika. Zugleich bekommt der Patient Mineralstoffe und Flüssigkeit zugeführt, da er diese Stoffe durch den anhaltenden Durchfall verliert. Bei Reisen in ferne Länder sollte man sich impfen lassen. Das Obst muss vor dem Verzehr mit Wasser aus der Flasche gereinigt werden. Mit diesem sollte man sich auch die Zähne putzen.






Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG