ZURÜCK
STECHMüCKEN

STECHMüCKEN

Schnaken vertreiben - Mückenschutz


Mückenstiche sind unangenehm, das kann wohl jeder aus eigener Erfahrung bestätigen. Wenn man bei wärmeren Temperaturen abends länger draußen sitzt, kann man es nicht immer vermeiden, von den lästigen Plagegeistern überfallen zu werden. In den eigenen vier Wänden jedoch hat man die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten, von unliebsamen Mückenstichen verschont zu bleiben.

Die beste Methode, um Stiche innerhalb der Wohnung zu vermeiden, ist ebenso logisch wie simpel: Wo keine Mücken sind, kann man auch nicht von ihnen gestochen werden. Darum sollte alles daran setzen, das Eindringen von Mücken in die Wohnung möglichst zu verhindern. Feinmaschige Mückenschutzgitter sind in vielen Geschäften erhältlich. Sie lassen sich individuell zuschneiden und können mit selbstklebendem Klettband, das meist der Packung beiliegt, am Fensterrahmen befestigt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass das Gitter dicht schließend angebracht und nicht beschädigt wird, da die Mücken durch die kleinste Undichtigkeit eindringen können.

Verschiedene im Handel erhältliche Duftkerzen sollen ebenfalls dafür sorgen, dass die Mücken draußen bleiben. Solche Kerzen sorgen in den Räumen für eine mitunter unangenehme Wolke aus Zitronenduft, der man sich selbst aussetzt, weshalb sie sich eher für die Anwendung im Außenbereich eignen. Auch elektronische Geräte, die entweder batteriebetrieben oder an die Steckdose angeschlossen funktionieren und Biozide in den Räumen verbreiten, sind nicht empfehlenswert, insbesondere wenn Allergiker oder kleine Kinder im Haushalt leben. Geräte, die mit Ultraschall arbeiten, sind weniger schädlich für Mensch und Umwelt und tun durchaus ihre Wirkung.

Mittel, mit der man die Haut einreibt, halten ebenfalls einige Stunden lang die kleinen Plagegeister fern. Jedoch hinterlassen solche Sprays oder Lotionen ein unangenehm klebriges Gefühl auf der Haut, außerdem sollten sie vor der Anwendung auf ihre Verträglichkeit hin geprüft werden. Ein Moskitonetz, über dem Bett aufgehängt, kann ebenfalls vor Mückenstichen schützen. Es sollten jedoch keine unbedeckten Hautstellen mit dem Netz in Berührung kommen, da die Mücken sonst hindurch stechen. Zur Vorbeugung ist es auch hilfreich, abends und nachts kein helles Licht brennen zu lassen, da die Insekten sich davon magisch angezogen fühlen.

Insektenstiche Schnaken Stechmücken 

MEHR ÜBER STECHMÜCKEN

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG