ZURÜCK
Pfefferminze

Minze - erfrischende Kühle

Die erfrischende Minze ist seit ewiger Zeit in der gesamten Welt bekannt und beliebt. Das in der Pflanze enthaltene mentholhaltige ätherische Öl gibt dem Pfefferminztee seinen typischen Geschmack, verleiht Erfrischungsgetränken, Cocktails und Süßspeisen ein angenehmes Aroma und Fleisch- und Fischgerichten eine besondere Geschmacksnote. In Europa, Nordamerika, Nordafrika und Vorderasien sind rund 40 Arten der Minze verbreitet, dabei fällt den verschiedenen Unterarten von grüner Minze die größte Bedeutung auf dem kulinarischen Sektor zu. Aus den Blättern der Pflanze gewinnt man durch Wasserdampf-Destillation Pfefferminzöl, das bei der Herstellung von Likören, Essenzen und Süßwaren weiter verarbeitet wird.

Pfefferminze gedeiht auch bei uns; man erntet die Blätter und Triebe, die sowohl frisch als auch getrocknet verwendbar sind, zwischen Mai und Oktober. Allen Sorten ist ein stark aromatischer bis brennender Geschmack, der bei mentholhaltigen Sorten zudem ein erfrischendes, kühlendes Gefühl auf der Zunge entfaltet. Die Mentholfrische entfaltet sich in Erfrischungsgetränken ebenso wie im Pfefferminztee und in Pfefferminz-Bonbons, in arabischen Ländern ist Minze darüber hinaus ein beliebtes Fleischgewürz, das häufig in Kombination mit Knoblauch verwendet wird. Auch in der englischen Küche reicht man zu verschiedenen Fleischgerichten gerne Minzsauce, zum Beispiel zu Lamm.

Minze gibt es beinahe überall frisch zu kaufen, außerdem kann man sie auch selbst im Blumentopf oder im Gartenbeet kultivieren. Wer genügend Platz hat, sollte ruhig einmal mit den verschiedenen Minzesorten experimentieren. Minzepflanzen, die im Schnitt einen halben Meter hoch werden können, bevorzugen einen schattigen bis halbschattigen Platz. Den idealen Untergrund bildet ein humusreicher, lockerer Boden, der immer feucht bleiben, aber keine Staunässe entwickeln sollte. Da die Minze sehr schnell wächst, schneidet man sie vorsorglich mehrmals im Jahr zurück. Häufig angepflanzte Sorten sind die Apfelminze, die Basilikumminze, die grüne oder Spearmint Minze, die wie die bekannten Kaugummis riecht und schmeckt, Orangenminze, Schokominze, die rundblättrige Minze, Pfefferminze und Türkische Minze. Das ätherische Öl der Minze wirkt wohltuend auf die Atemwege und entzündungshemmend im Verdauungstrakt. Häufig wird es auch zur Bekämpfung von Spannungsschmerzen, zum Beispiel Kopfschmerzen, eingesetzt.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG