ZURÜCK
Patienten

Krankenschwestern - Dienst am Patient

In einem Krankenhaus sind Krankenschwestern für die Pflege des Patienten zuständig.. Seit 2004 heißt dieser Beruf korrekt Gesundheits- und Krankenpfleger. Die Aufgabengebiete einer Krankenschwester sind umfangreich. Auf der Station versorgt die Krankenschwester den Patienten, sie hilft bettlägrigen Patienten beim Waschen, An- und Ausziehen sowie bei dem Gang zur Toilette. Patienten werden umgelagert, dass keine Druckstellen entstehen. Inkontinente Patienten wickelt die Krankenschwester. Sie ist auch für die Medikamentenausgabe zuständig. Anhand der Krankenakte stellt sie die notwendigen Medikamente für den Patienten zusammen. Ist der Kranke nicht fähig, selbst zu essen oder zu trinken, hilft sie dabei.

Das tägliche Aufschütteln der Betten und das Wechseln der Bettwäsche fallen ebenfalls in das Aufgabengebiet der Krankenschwester. Sie misst regelmäßig den Blutdruck des Patienten, verabreicht Spritzen, wechselt Infusionsflaschen aus und wechselt Verbände. Sie muss den Patienten auch genau beobachten. Bei Auffälligkeiten verständigt sie den diensthabenden Arzt. Eine weitere Aufgabe von Krankenschwestern ist, alle Maßnahmen, die sie am Patienten vorgenommen hat, in die Krankenakte einzutragen. Die Krankenschwester ist auch Ansprechpartnerin für die Angehörigen des Patienten. Sie unterliegt, gleich wie der Arzt, der Schweigepflicht. Krankenschwestern werden auch mit dem Tod konfrontiert. Auf Palliativstationen liegt die Sterbebegleitung im Aufgabengebiet von Krankenschwestern. Die Versorgung danach, also das Waschen und Bekleiden, übernimmt sie auch.

Je nach Ausbildung assistiert die Krankenschwester bei Operationen oder kleinen Eingriffen. Der Beruf erfordert viel Engagement, denn man muss auch Nachtdienste machen, da Krankenschwestern im Schichtdienst arbeiten. Krankenschwestern arbeiten hauptsächlich in Krankenhäusern, aber auch in Arztpraxen, Hospizen, Dialysezentren, Kurkliniken oder Altenheimen ist dieser Berufsstand tätig. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, benötigt wird ein mittlerer Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. An der Krankenpflegeschule wird die Theorie unterrichtet, in den Krankenhäusern sammelt die Krankenschwester praktische Erfahrung. Abschluss der Ausbildung bildet eine Prüfung, die aus einem mündlichen, schriftlichen und praktischen Test besteht. Jeder Krankenschwester steht die Möglichkeit offen, sich weiterzubilden oder eine Spezialausbildung zu absolvieren.



Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG