ZURÜCK
MIGRäNEMIGRäNE

Kopfschmerzen, das stille Leiden unserer Zeit

Irgendwann hat es jeden schon einmal getroffen, ob jung oder alt, groß oder klein, jeder hatte schon einmal Kopfschmerzen. Oftmals sind Wetterfühligkeit oder Stresssituationen Schuld an einem Brummschädel.
Doch was steckt eigentlich hinter der Krankheit "Kopfschmerzen" oder auch "Migräne". Viel belächelt, und oft als "Ausrede" betitelt, doch leiden bereits mehr als siebzig Prozent der Menschen in Deutschland an Migräne.
Somit ist der Kopfschmerz als Krankheit zu bezeichnen und sollte unbedingt ernst genommen werden. Leider wird er in der heutigen Zeit immer noch nicht als solche wahrgenommen. Wer Kopfschmerzen hat, nimmt eine, in der Apotheke frei verkäufliche, Schmerztablette und gut ist. Nur leider klappt das so nicht immer und immer mehr Menschen leiden unter Migräne-Attacken, die unbedingt vom Arzt abgeklärt werden sollten. Denn wer dies nicht tut und den Arztbesuch auf die lange Bank schiebt, riskiert dann später ein Leben als Schmerzpatient führen zu müssen. Der Kopfschmerz wird dann chronisch und kehrt immer wieder. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Menschen mit Migräne, überhaupt nicht wissen, dass sie an solch einer Krankheit leiden. Denn der Kopfschmerz wird nicht ernst genommen und als Krankheit gesehen. Noch dazu gibt es wenige Ärzte, die eine Migräne richtig diagnostizieren. In vielen Fällen wird das Krankheitsbild des Kopfschmerzes mit der Halswirbelsäule in Verbindung gebracht. Eine klassische Fehleinschätzung, da diese Diagnose nur in den seltensten Fällen zutrifft. Doch ist dies ein ganz typischer Fall, es gibt eben derzeit noch viel zu wenige Ärzte, die sich auf das Thema Kopfschmerzen spezialisiert haben.
Denn auch beim Kopfschmerz gilt, es gibt Unterschiede, den Schmerz an sich betreffend.
Derzeit gibt es etwa zweihundertfünfzig verschiedene Arten von Kopfschmerzen und Migräne.
So gibt es zum Beispiel den Kopfschmerz, der vererbt werden kann. Dann ist der Schmerz selbst das Problem und es entwickelt sich eine Krankheit. Spezialisten sprechen von dem primären Kopfschmerz. Hierzu zählen auch die Migräne und der sogenannte Spannungskopfschmerz.
Tritt der Kopfschmerz hingegen im Zusammenhang mit einer anderen Erkrankung auf, wie zum Beispiel einer Nasennebenhöhlenentzündung, so spricht man von einem sekundären Kopfschmerz. Behandelt man dann die Nasennebenhöhlenentzündung, so verschwinden auch wieder die Kopfschmerzen. Somit ist der Kopfschmerz nicht als eigentliche Krankheit zu sehen wie zum Beispiel bei der Migräne.
Wichtig für alle Kopfschmerz-Patienten ist jedoch, dass der Kopfschmerz von einem Arzt und Schmerztherapeuten punktgenau behandelt wird, damit sich in keinem Falle eine chronische Krankheit daraus entwickeln kann.

Kopfschmerzen Migräne Schmerzen 

MEHR ÜBER MIGRÄNE

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG