ZURÜCK
HEILPFLANZE

Kolanuss - Symbol der Gastfreundschaft

Der Kolabaum wächst ausschließlich in den Tropen. Die Samen der Früchte enthalten unter anderem auch Koffein. Sie werden für die Herstellung koffeinhaltiger Erfrischungsgetränke verwendet. Insgesamt kann der Kolabaum, der zu den Malvengewächsen gehört, 20 Meter hoch werden. Die Samen werden allerdings nicht nur für die Produktion koffeinhaltiger Getränke verwendet, auch in der Heilkunde werden sie benötigt. Die Samen wirken anregend bei Erschöpfungszuständen und Müdigkeit. Weiters wirken sie harntreibend. Zur Anwendung kommen die Samen nur innerlich. Sie werden entweder zerstampft und als Pulver eingenommen oder als Tee getrunken. Die Wirkung des Tees ist ähnlich der Wirkung von Kaffee oder Cola.

In den Samen des Kolabaumes sind außer dem Koffein noch Wirkstoffe wie Polyphenole, Mineralstoffe, Fette, Gerbstoffe und Stärke enthalten. In der Medizin werden die Samen des Kolabaumes verwendet. Die sogenannte Kolanuss regt die Fettverbrennung an, ebenfalls wird die Darmperistaltik angeregt. Zusätzlich wirkt die Kolanuss schmerzstillend und beeinflussend auf die Herzfrequenz. In homöopathischer Zubereitung wird die Kolanuss bei geistiger und körperlicher Ermüdung eingesetzt. Man sollte die Behandlung allerdings nicht über einen längeren Zeitraum durchführen. Zusammen mit anderen koffeinhaltigen Getränken oder Lebensmittel darf die Kolanuss nicht angewendet werden. Nebenwirkungen, die durch die Behandlung mit der Kolanuss auftreten können, sind Schlafstörungen, Unruhezustände oder leichte Reizbarkeit. Personen, die an einem Geschwür im Magen-Darm-Bereich leiden, dürfen keine Kolanuss einnehmen.

Die Kolanuss wirkt stimulierend, da sie Koffein enthält, jedoch anders, als wenn man Kaffee trinken würde. Kaffeegenuss löst oft Nervosität und Herzrasen aus. Diese Nebenwirkungen werden beim Genuss der Kolanuss nicht beobachtet. In einigen afrikanischen Kulturen hat die Kolanuss eine besondere Bedeutung. Sie wird von den Gastgebern als Geschenk den Gästen überreicht. Es ist ein Symbol der Gastfreundschaft. Ebenso ist der Genuss der Kolanuss ein Ritual bei einigen Stämmen. Vergleichbar ist dieses mit dem Rauchen der Friedenspfeife. Ebenso ist es üblich, dass ein Mann vor der Hochzeit den Brauteltern einen Korb voll Kolanüsse überreicht.






SUCHE NACH: Heilpflanze Kolanuss Samen 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG