ZURÜCK
Krebs

Impfung gegen Leberkrebs

Das Hepatitis B Virus kann bösartigen und aggressiven Leberkrebs auslösen. Ist man erst einmal mit dem Virus infiziert, ist eine Heilung sehr schwierig, beinahe unmöglich. Hepatitis B lässt sich deswegen so schwer therapieren, weil das Virus Erbinformationen in die Leber-DNA schreiben. Es wird vermutet, dass es in Deutschland pro Jahr 5000 Neuinfektionen gibt, wobei die Dunkelziffer wahrscheinlich sehr hoch ist. Übertragen wird das Virus durch sexuellen Kontakt, Blut und sonstige Körperflüssigkeiten. Drogenabhängige und homosexuelle Personen sind extrem gefährdet. Ob eine Erkrankung nach der Übertragung ausbricht, kommt darauf an, wie hoch die Virenkonzentration des Überträgers in dessen Körperflüssigkeit ist.

Bei rund 2/3 der infizierten Personen treten keine Symptome auf. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 1 und 6 Monaten. Danach zeigen sich die typischen Anzeichen, wie Gelbfärbung der Haut, dunkler Urin, Gliederschmerzen und Übelkeit. Nachgewiesen kann Hepatitis B durch eine Blutuntersuchung. Forscher der Tübinger Universität haben eine Impfung gegen Hepatitis B und somit auch gegen Leberkrebs erforscht. Das Immunsystem wird durch den Impfstoff dazu animiert, die Krebszellen zu beseitigen. Erstmals ist die Impfung für diejenigen gedacht, die bereits an einem Lebertumor erkrankten.

Bereits seit 20 Jahren ist die Impfung gegen Leberkrebs auf dem Markt. Seit 1995 wird von der Impfkommission empfohlen, sich impfen zu lassen. Die Impfung kann in jedem Lebensalter vorgenommen werden, sogar Säuglinge und Kinder sollen geimpft werden. Personen, die einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind, wird die Impfung ebenfalls empfohlen. In Asien, wo das Virus am häufigsten vorkommt, wurde die Impfung Kindern verabreicht, die Zahl der Erkrankungen senkte sich dadurch enorm. Natürlich gibt es kaum eine Impfung ohne Nebenwirkungen. Vor der Impfung gegen Leberkrebs sind daher die Vor- und Nachteile abzuwägen. Wobei gerade bei Risikogruppen die Vorteile überwiegen. Wie vor jeder Impfung muss der Patient erst ausführlich untersucht werden. Erst danach wird der Arzt eine Impfung empfehlen oder ablehnen.

SUCHE NACH: Krebs Leber Impfung 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG