ZURÜCK
Schmerzen

Hüftschmerzen - eine Verschleißerkrankung

Hüftschmerzen sind Beschwerden mit dem Becken. Sie können bei einer starken körperlichen Belastung auftreten oder die Folge einer Abnützungserscheinung sein. Die Schmerzen treten am äußeren Bereich des Beckens auf, können aber auch direkt am Hüftgelenk sein. Jeder Patient bemerkt die Hüftschmerzen anders. Einige haben nur am Morgen beim Aufstehen Schmerzen, andere wiederum sind aufgrund der Schmerzen den ganzen Tag über in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt. Die Schmerzen können so stark sein, dass sie bis in die Beine ausstrahlen. Eine häufige Ursache ist eine Verschleißerkrankung.

Mit fortschreitendem Alter wird der Gelenkknorpel abgebaut, Gelenkskopf und Gelenkspfanne reiben aneinander. Diese Form von Hüftschmerzen wird Coxarthrose genannt. Aber auch Fehlbildungen können zu Hüftschmerzen führen. Ist die Krankheit noch nicht weit fortgeschritten, können die Schmerzen mittels konservativer Therapie behandelt werden. Der Patient bekommt Schmerzmittel und eine Physiotherapie. Für einige Patienten ist es hilfreich, wenn er die Hüfte über einen gewissen Zeitraum schont. Der Physiotherapeut empfiehlt den Patienten Übungen, durch die sie die Hüftmuskulatur stärken können. Kälte- oder Wärmeanwendungen können die Schmerzen lindern. Nur wenn all diese Möglichkeiten keinen Erfolg bringen, muss ein neues Hüftgelenk eingesetzt werden.

Das Einsetzen eines neuen Hüftgelenks gehört inzwischen zu den Routineoperationen. Man muss allerdings auch daran denken, dass das künstliche Hüftgelenk nicht ewig hält. Es ist also anzuraten, die Operation so lange wie nur möglich hinauszuzögern. Das Material, aus dem die künstlichen Hüftgelenke gefertigt sind, ist meistens Titan. Dieses Material wird gut vertragen. Nach einer Hüftoperation muss sich der Patient einer Physiotherapie unterziehen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man eventuelles Übergewicht abbauen. Die Schuhe, die man trägt, spielen eine große Rolle, ob man Hüftschmerzen bekommt oder nicht. Es wird empfohlen, flache Schuhe mit einer dämpfenden Sohle zu tragen. Diese fangen die Stöße beim Gehen und Laufen ab, es kommt seltener zu Hüftschmerzen.




Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG