ZURÜCK
Medizin

Ganzheitlich orientiertes Heilwissen des Westens

Ayurveda aus Indien. Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) aus dem Reich der Mitte. Die Weisheiten des Fernen Osten sind bei uns wohlbekannt und werden hochgeschätzt. Darüber könnte man glatt vergessen, dass es auch im Westen ein ganzheitlich orientiertes Heilwissen gibt, das über Jahrhunderte gesammelt und erprobt wurde. Die praktischen Erkenntnisse daraus bewähren sich bis auf den heutigen Tag und werden fast unbemerkt immer weiter entwickelt und dem modernen Lebensstil kontinuierlich angepasst. Es lohnt sich, die traditionelle europäische Medizin näher kennenzulernen.

Die Therapie nach Pfarrer Kneipp. Der Name des beherzten Gottesmannes Sebastian Kneipp wird heute fast immer zuerst mit Wassergüssen und Trockenbürsten in Verbindung gebracht. Die haben zwar ihren Stellenwert in dem großen Regelwerk der kneippschen Gesundheitspflege, sind aber tatsächlich nur ein kleiner Teil davon. Fast vergleichbar mit dem Ayurveda gibt auch Pfarrer Kneipp umfassende Empfehlungen zur Vorbeugung von Krankheiten. Sie umfassen die Hygiene, Ernährung, Bewegung, Entspannung und nicht zuletzt auch die mentale Einstellung des Menschen. Während das für den Geistlichen damals noch ein Leben im Einklang mit religiösen Vorschriften und Gottesfürchtigkeit bedeutete, geht es heute um Achtsamkeit mit sich selbst, dem Nächsten und der Umwelt.
Viele dieser Empfehlungen sind weit über die Pflege der Gesundheit hinaus dazu geeignet, Beschwerden positiv zu beeinflussen und Schmerzen zu lindern. Die Kneipptherapie ist deshalb auch als Naturheilverfahren anerkannt. Sie wird je nach Diagnose allein oder auch zur Unterstützung von schulmedizinischen Therapien angewandt. Wer das Wissen des Pfarrers Kneipp für sich ganz persönlich nutzen möchte, der kann das in vielen Kurorten tun. Der Klassiker unter den Kneipp-Kurorten ist Bad Wörishofen im Allgäu. Dort hat Kneipp gearbeitet und seine Therapie entwickelt, dort ist er am 17. Juni 1897 auch gestorben.
Neben kassenfinanzierten Kuren gibt es in Bad Wörishofen und auch in anderen Kneipp-Kurorten die Möglichkeit, auf eigene Kosten die belebenden und wohltuenden kneippschen Empfehlungen zu entdecken. Wassergüsse und Trockenbürsten sind dabei natürlich inbegriffen.


SUCHE NACH: Medizin Heilwissen TCM 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG