ZURÜCK
ARTHROSE BEI FRAUENARTHROSE BEI FRAUEN

Frauenhände sind sensibel

Frauen verrichten tagtäglich viele Handgriffe, die flinken und gelenkigen Finger sind somit stetig in Bewegung. Solange die Fingerfertigkeit in keinster Weise eingeschränkt ist, ist alles in Ordnung. Doch was, wenn plötzlich unerklärliche Schmerzen in den Fingern auftreten und jede Bewegung schmerzt? In den seltensten Fällen denkt jemand sofort an eine Entzündung, schon gar nicht an Arthrose. Oftmals werden die Schmerzen zunächst in Kauf genommen und darauf gehofft, dass sie von alleine wieder verschwinden. Doch mit Arthrose ist nicht spaßen und besonders Frauen ab vierzig sind nicht davon gefeit, eine Fingergelenkarthrose zu bekommen. Die sogenannte Polyarthrose kann jedoch nicht nur die Fingergelenke befallen sonder auch die Zehengelenke.
Woran aber erkennt man eine Fingergelenk-Arthrose?
Die Anzeichen für den Beginn einer drohenden Polyarthrose sind ganz unterschiedlich. Zum einen verspüren manche Frauen kleine Vorwölbungen bzw. können Knötchen an den Gelenken der Finger ertasten. Zum anderen werden die Fingergelenke in ihrer Beweglichkeit immer mehr eingeschränkt. Vor allem jedoch treten bei körperlicher Arbeit und Belastung am Daumensattelgelenk kurzfristige Schmerzen auf. Da jede Entzündung innerhalb der Gelenkkapseln zugleich den Knorpelabbau massiv beschleunigt, ist es besonders wichtig, den Entzündungsherd zu stoppen, um die Fingerbeweglichkeit lange zu erhalten.
Sicherlich ist es für viele Frauen nicht schön, wenn sie plötzlich nicht mehr ihre vollständige Fingerfertigkeit besitzen, denn im Beruf und im Familienleben müssen Frauen schließlich ganze Arbeit leisten. Es gibt jedoch hervorragende Behandlungsmethoden der Fingerarthrose. So gibt es einerseits homöopathische und pflanzliche Mittel, die gegen die Arthrose der Fingergelenke wirken, wie Weidenrinde, Pappelblätter, Brennnesselblätter, Teufelskralle und Goldrutenkraut. Andererseits sind Fingergymnastik mit einem Softball aber auch Wassergymnastik sehr wirkungsvoll. Mitunter werden auch Hyaluronsäure in die betroffenen Fingergelenke gespritzt oder Orthokienspritzen gesetzt.
Wenn all diese Behandlungsmethoden nicht mehr helfen und die Fingergelenk-Arthrose schon zu weit fortgeschritten ist, bleibt nur noch ein operativer Eingriff übrig. Doch ein solcher ist bei Fingerarthrose nur in äußerst seltenen Fällen wirklich notwendig.

Frauen Arthrose Hände 

MEHR ÜBER ARTHROSE BEI FRAUEN
Rückenschmerzen? Sportverletzung? Das Portal der Orthopädie gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Rückenschmerzen vorbeugen und was Sie bei Verletzungen tun können.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG