ZURÜCK
MÜDIGKEITMÜDIGKEIT

Erschöpfung und Müdigkeit können viele Ursachen haben

Recht typisch für das herannahende Frühjahr ist eine allgemeine Mattigkeit, die auch als "Frühjahrsmüdigkeit" bekannt ist. Dieser Zustand ist jedoch immer nur vorübergehend und kann mit ausreichend Bewegung, richtiger Ernährung und anderen kleinen Tipps aktiv bekämpft werden. Es gibt jedoch auch Menschen, bei denen Müdigkeit und Erschöpfung, ganz unabhängig von der Jahreszeit, zum alltäglichen Leben gehören.

Ursachen für anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung

Es gibt unzählige Auslöser für chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit. So sind Erschöpfungszustände häufig nach einer schweren Erkrankung festzustellen. Ebenso kann Müdigkeit ein Symptom für eine aufkeimende Krankheit sein. Des Weiteren können niedriger Blutdruck, Stress, dauerhafte Überlastung oder anhaltende Schlafstörungen zu einem Zustand dauernder Müdigkeit und Mattheit führen. Aber auch mangelnde Versorgung mit wichtigen Spurenelementen, Nähr- und Mineralstoffen, wie zum Beispiel Eisen und Jod, können ursächlich für diesen Zustand sein. Auch eine Erkrankung der Schilddrüse (Schilddrüsenunterfunktion) geht häufig mit diesem Symptom einher.

Was sollte man bei dauernder Müdigkeit tun?

Wenn sich der Zustand der Müdigkeit über einen längeren Zeitraum erstreckt, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Vor allem dann, wenn sich zu den genannten Symptomen noch weitere gesellen. Der Arzt sollte nun abklären, ob es sich beispielsweise um eine sich ankündigende, schwere Erkrankung (zum Beispiel ein Tumor) handelt, ob eine Schilddrüsenerkrankung vorliegt oder ob ein Mangel an Nährstoffen verantwortlich ist. Der Arzt wird dann die entsprechenden Therapiemaßnahmen einleiten.

Müdigkeit vorbeugen und bekämpfen

Sollten der Besuch beim Arzt ergeben, dass keinerlei Erkrankungen verantwortlich sind, so kann man die Symptome der Müdigkeit auch selbst mit ein paar einfachen Tricks bekämpfen. Eine vitaminreiche Ernährung kann nach einer Krankheit aber auch zur Vorbeugung von Krankheiten die damit einhergehende Müdigkeit bekämpfen. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Belastung und Entspannung sollte stets gewährleistet sein. Auf diese Weise kann es nicht zu einem stress- oder belastungsbedingten Erschöpfungszustand kommen. Bei Müdigkeit, die durch Schlafstörungen ausgelöst wird, sollte unbedingt auf Alkohol verzichtet werden. Der Schlafraum sollte stets gut gelüftet werden.

Erschöpfung Müdigkeit Mattheit 

MEHR ÜBER MüDIGKEIT
Partner von fitgesundschoen.de Bei Miomedi erhalten Sie Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kinder, Beauty und Sexualität. Eine vertikale Suche ermöglicht Ihnen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG