ZURÜCK
DAMMSCHNITTDAMMSCHNITT

Die Notwendigkeit eines Dammschnitts

In den meisten Fällen verläuft eine Geburt sehr natürlich ab.
Was aber tun, wenn eine Geburt so schnell wie möglich von statten gehen muss, weil eine unmittelbare Gefahr für das Leben von Mutter und/oder Kind besteht oder auch, wenn sich die Entbindung für die Frau als extrem schwierig und schmerzhaft erweist, durch die Festigkeit des Dammes blockiert oder verzögert wird?
In solchen Fällen wird eine Episiotomie durchgeführt. Bei diesem Eingriff wird der Damm - das Muskelgewebe zwischen Vagina und After - kurz vor oder während der Geburt eingeschnitten, um die Vaginalöffnung zu erweitern und den Geburtsvorgang zu erleichtern.

Ein präventiver Dammschnitt mit der Begründung, einem Dammriss vorbeugen zu wollen, ist nicht hingegen nicht zwangsläufig nötig, denn er bringt weder Mutter noch Kind irgendeinen nachweisbaren Nutzen. Zudem bleibt in diesen Fällen immer offen, ob das Gewebe tatsächlich eingerissen wäre. Bei einem Dammriss reißt das Gewebe an seiner schwächsten Stelle - und zwar nur soweit, wie das für die Geburt nötig ist. Somit ist ein Dammriss auch deutlich weniger schmerzhaft als ein Dammschnitt, bei dem mittels Schere das komplette Muskelgewebe samt Nervenbahnen bis zum Anus, oder seitlich sogar noch darüber hinaus, geöffnet wird.

Wird ein Dammschnitt exakt auf dem Höhepunkt einer Presswehe gesetzt, ist er für die Gebärende oft gar nicht zu spüren. Verfehlen Arzt oder Hebamme diesen Zeitpunkt, ist der Schnitt extrem schmerzhaft. Ein schlechter Heilungsverlauf und im schlimmstem Fall auch Inkontinenz können Folgen eines Dammschnittes sein. Erfahrene Hebammen bzw. Geburtshelfer beherrschen Grifftechniken, mit denen sie unter der Geburt das vaginale Gewebe so entspannen können, dass das Risiko eines Dammrisses zumindest verkleinert wird. Zudem gibt es Möglichkeiten, den Damm vor und während der Geburt entsprechend zu behandeln, weich und elastisch zu machen und dadurch zu schützen. Ein Dammriss lässt sich zwar mitunter nicht unbedingt vermeiden, ein Dammschnitt hingegen ist in vielen Fällen einfach überflüssig und keinesfalls notwendig.

Geburt Frau Damm Dammschnitt 

MEHR ÜBER DAMMSCHNITT
Partner von fitgesundschoen.de Das Chirurgie Portal gehört zu den größten Gesundheitsportalen im deutschsprachigen Raum. Besucher finden detaillierte Informationen zu 600 Operationen und Krankheitsbildern.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG