ZURÜCK
WECHSELJAHREWECHSELJAHRE

Die Menopause ein Tabu Thema

Jede Frau - und wie die neuesten Studien zeigen - auch Männer kommen in die Wechseljahre. Doch weiß man eigentlich als unbetroffene Frau nicht viel über diese Zeit des Klimakteriums, wie die Wechseljahre auch gerne genannt werden. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Wechseljahre in unserer Gesellschaft immer noch als ein sogenanntes Tabu-Thema behandelt werden. Man (besser gesagt Frau) hat sie und gut ist.
Doch was sind eigentlich die Wechseljahre?
Zunächst stellt sich der Körper der Frau einmal hormonell um. Die fruchtbare Zeit neigt sich dem Ende. Doch sind die Wechseljahre ein ganz natürlicher Abschnitt, ebenso wie zu Beginn der Fruchtbarkeit - die Pubertät. Häufig werden die Wechseljahre als eine Art Krankheit hingestellt, weil sie von starken Beschwerden begleitet werden. Doch ist der Grund für die Umstellung und das Einsetzen der Wechseljahre ganz einfach:
Die Eizellen, welche sich in den Eierstöcken befinden werden, immer weniger, der Vorrat geht zu Ende. Das Gewebe, welches die Hormone produziert hat, bildet sich langsam zurück.
Die Eizellen werden bei der Frau nicht nachproduziert. Bereits bei der Geburt hat man eine große Anzahl Eizellen, die nach der ersten Periode, langsam aber sicher verbraucht werden. Mit dem Eintreten des 40. Lebensjahres sind häufig nur noch wenige Eizellen vorhanden. Somit reift auch immer später eine Eizelle heran. Der monatliche Zyklus kann sich dann verschieben. Als Menopause bezeichnet man den Zeitpunkt an dem alle Eizellen aufgebraucht sind und die letzte Menstruation vorüber ist.
Das Durchschnittsalter für die Menopause liegt hier bei den Frauen bei etwa 52 Jahren. Jedoch wird die Zeit vor der Menopause, dieser Abschnitt wird prämenopausaler Abschnitt genannt, zu den Wechseljahren hinzu gezählt. Dieser kann durchaus im Alter von 40 Jahren beginnen. Insgesamt können die Wechseljahre etwa zehn Jahre andauern. Wobei die Beschwerden von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein können, ebenso wie die Dauer der Wechseljahre.
Die Aufnahme der Wechseljahre ist ebenfalls sehr unterschiedlich. Einige Frauen sind niedergeschlagen und fühlen sich unwohl. Andere hingegen empfinden eine Aufbruchstimmung und nutzen die Wechseljahre für sich.
Doch egal wie man diese Jahre empfindet und wie man sich fühlt, Frau sollte die Wechseljahre annehmen und als einen ganz wichtigen Teil des eigenen Lebens akzeptieren. Vielleicht kann man sich sogar für neue Herausforderungen und Dinge öffnen.

Wechseljahre Menopause Hormone 

MEHR ÜBER WECHSELJAHRE
Ein Portal nur für Frauen. Schönheit & Beauty, Sexualität, Schwangerschaft & Geburt sind die Themen, die vielleicht auch Sie interessieren könnten. Schauen Sie doch mal vorbei.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG