ZURÜCK
BABYS UND KINDERBABYS UND KINDER

Babys reproduzieren früh ihre typischen Sprachmuster

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass Neugeborene und Säuglinge sich in ein und derselben "Sprache" mit einem Schreien bemerkbar machen. Wissenschaftler jedoch konnten nun aufzeigen, dass bereits in diesem Alter Babys schon sehr früh typische Betonungsmuster in ihrer Muttersprache aufweisen.

Eine neue Studie bestätigte nun die bereits seit längerem bekannten Tatsachen, dass Ungeborene im letzten Drittel der Schwangerschaft "ihr" Muttersprache von der einer fremdartigen Sprache unterscheiden können. Nun wurde aufgezeigt, dass die Fähigkeit zum aktiven Sprache erstellen sehr früh bei den Kindern vorhanden ist und sich im Betonungsmuster von Land zu Land durchaus unterscheiden. So schreien deutsche Babys in einer Tonlage, die tendenziell eine fallende Tonhöhe beinhaltet, französische Neugeborene und Säuglinge hingegen zeigen ansteigende Schreimelodien, was wiederum der recht emotionalen französischen Sprache bereits in diesem Alter eine vorhandene Veranlagung und "Sprachwissen" angepasst ist.

Zum gewinnen dieser aktuellen Erkenntnisse im Bezug der Spracherkennung und dem Vorhandensein länderspezifischer Schreimelodien, wurden Tonbandaufnahmen von 30 deutschen und französischen Kindern aufgezeichnet. Ob bei Hunger, Durst oder Sehnsucht nach der Bezugsperson - nach der Analyse der mehrtägigen Aufzeichnungen, fanden die Forscher tatsächlich heraus, dass die Intention der Säuglinge sich real untereinander differenziert im Rhythmus und in der Melodie aufzeigte. Deutsche Babys beginnen beispielsweise bei einem Maximum, um danach stetig ein abfallendes Betonungsmuster zu durchlaufen. Französische Säuglinge hingegen betonen in ansteigenden Melodien, zudem zeigen sie mit ihrem Schreien das für ihre Muttersprache typische Betonen des Wortendes.

Das Wissen um solche sprachmelodische Eigenschaften, führt bei den Kindern als eine Art Bausteine zu dem späteren Erlernen der eigenen Sprache. Wissenschaftler sehen nun in den neugewonnenen Erkenntnissen die Möglichkeit, früh auftretende Sprachstörungen bei den Kindern schon in einem sehr zeitigen kindlichen Stadium behandeln zu können. Weitere Forschungen sollen jedoch noch nähere Details darüber liefern, ab wann bei den Ungeborenen welche Spracherkennungen stattfinden und ob sich auch in anderen Ländern derartige Betonungsmuster aufzeigen.


Quelle: Miomedi

Sprache Entwicklung Baby Kind Neugeborene Muttersprache 

MEHR ÜBER BABYS UND KINDER
Partner von fitgesundschoen.de Bei Miomedi erhalten Sie Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kinder, Beauty und Sexualität. Eine vertikale Suche ermöglicht Ihnen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG