ZURÜCK
Naturheilkunde

Alternativmedizin als Zusatz versichern

Gesund zu bleiben, das strebt jeder Mensch an, doch welche Behandlungsmethode ist besser, wenn man doch einmal krank geworden ist? Es muss nicht immer gleich die chemische Keule sein, die bei einer Krankheit zum Einsatz kommt. Immer mehr möchten alternativ behandelt werden. Die Naturheilkunde bietet dem Patienten eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten, wobei die Nebenwirkungen weit geringer sind als bei den herkömmlichen Medikamenten. Leider ist es meist so, dass die Krankenkassen die Kosten für eine alternative Behandlung nicht übernehmen. Zu den Naturheilverfahren gehören unter anderem Behandlungen mit Akupunktur oder Homöopathie.

Private Krankenzusatzversicherungen haben erkannt, dass viele Patienten alternativ behandelt werden möchten und darauf reagiert. Sie bieten eine Zusatzversicherung an, die die Kosten für die Behandlung beim Heilpraktiker übernimmt. Beim Abschluss der Versicherung muss man genau nachschauen, ob sie die Leistungen gemäß der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) erbringt. Nur wenn das im Vertrag steht, kann man ihn problemlos abschließen. Zusätzlich sollte man auf Klauseln achten, wo der Kunde mit fortschreitendem Alter eine höhere Prämie bezahlt. So etwas sollte nicht im Versicherungsvertrag stehen.

Jede Zusatzversicherung, die die Rückerstattung für Kosten durch Homöopathen ersetzt, hat andere Tarife. Bevor man sich für ein Unternehmen entscheidet, wäre es empfehlenswert, die verschiedenen Versicherungen zu vergleichen. Das gilt nicht nur für den Tarif, sondern auch für die Leistung. Sie muss dem Kunden ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Einen solchen Vergleich durchzuführen geht einfach. Das Internet bietet dem User diverse Seiten an, wo ein direkter Vergleich der Versicherungen möglich ist. Mit ein paar wenigen persönlichen Daten, wie Geburtsjahr und Geschlecht, bekommt man ein gutes Ergebnis. Für etwaige Unklarheiten stehen die Versicherungsunternehmen dem Kunden telefonisch zur Verfügung und beantworten ihm alle Fragen. Eine Zusatzversicherung für Naturheilkunde ist nicht schlecht, denn warum nicht erst mal mit alternativer Medizin versuchen, die Krankheit zu heilen. Viele Krankheiten sprechen darauf sogar besser an, als auf die Schulmedizin.


Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG