ZURÜCK
Solar

Solarstrom für arme Familien in Bangladesch

Das ist ein schönes Beispiel für eine gelungene Zusammenarbeit einer Hilfsorganisation mit einem Unternehmen: Gemeinsam haben der Düsseldorfer Ökostromanbieter Naturstrom AG und die Andheri-Hilfe Bonn über 1.000 Solarstromanlagen in Bangladesch errichtet. Die erste Solaranlage wurde im Jahr 2008 installiert, im Juli 2013 konnte man sich gemeinsam über die tausendste Anlage freuen, die sauberen Strom erzeugt. Die Systeme liefern jeweils elektrisches Licht für zwei Familien, die auf diese Weise die bislang verwendeten Kerosinlampen ersetzen können, die nicht nur eine starke finanzielle Belastung für die Familien darstellen, sondern auch gesundheits- und klimaschädlich sind. Die Solaranlagen wurden in den Bezirken Gaibandha und Faridpur installiert, die auf Schwemmlandinseln liegen, wo regelmäßig Überschwemmungen stattfinden und kein öffentliches Stromnetz existiert.

Legt man für jede der angeschlossenen Familien einen Haushalt mit fünf Personen zugrunde, sind es rund 10.000 Menschen, die von der kostenlosen Sonnenenergie profitieren. Die Anlagen bestehen jeweils aus einem Solarmodul, einer Batterie, einem Lade-Kontrollmodul und LED-Lampen. Pro installierter Anlage werden im Vergleich mit den Kerosin-Lampen jährlich rund 600 Kilogramm CO2 eingespart, doch den betroffenen Familien bleibt auch der gesundheitsgefährdende Ruß erspart, der bei vielen Menschen zu Atemwegserkrankungen führte.

Bangladesch ist ein armes, dicht besiedeltes Land, das besonders vom Klimawandel betroffen ist. Das Unternehmen Naturstrom möchte über die Zusammenarbeit mit der Andheri-Hilfe aktiv den Klimaschutz unterstützen und dazu beitragen, die Lebensbedingungen der Menschen in Bangladesch zu verbessern. Die Andheri-Hilfe Bonn ist eine unabhängige Organisation für Entwicklungsarbeit und schafft mit zahlreichen Projekten in Indien und Bangladeschs Perspektiven, indem sie Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Eine Solaranlage für zwei Familien in Bangladesch kostet etwa 330 Euro, die Organisation ist für Ihre Arbeit auf Spenden angewiesen. Über die Arbeit der Hilfsorganisation kann man sich im Internet auf der Webseite www.andheri-hilfe.de informieren.



SUCHE NACH: Solar Solarstrom Bangladesch 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG