ZURÜCK
Umweltschutz

Laien Luftbilder enthüllen Umweltprobleme

Die Kartographierung und die Luftaufklärung sind Fachgebiete, bei denen bislang üblicherweise Flugzeuge, Drohnen oder Satelliten zum Einsatz kamen. Eine Methode, mit der auch Privatpersonen den Luftraum überwachen und Luftaufnahmen machen können, ist das so genannte Balloon-Mapping. Hierfür sind im Grunde nur wenige Zubehörteile erforderlich: Ein Gummiballon nebst einer Abwickelmaschine sowie einige Karabinerhaken und Gummibänder. Ersatzweise kann auch ein mit Helium gefüllter Mini-Zeppelin oder ein Drachen verwendet werden, des Weiteren benötigt man eine auf Daueraufnahme eingestellte Digitalkamera oder ein Smartphone. Und schon kann es in die Luft gehen. Mit Hilfe von Open-Source-Tools (frei verfügbaren Werkzeugen) können aus den Bildern dann Karten zusammengesetzt werden.

In den USA bietet das Public Laboratory of Open Technoloy and Science (PLOTS) entsprechende Selbstbaukits für knapp100 Dollar an. PLOTS ist eine Nutzergemeinschaft, die unter anderem das Aufdecken von Umweltproblemen verfolgt. So war die Kartographierung der von der Ölbohrplattform Deepwater Horizon verursachten Ölpest an der amerikanischen Golfküste eines der ersten großen Projekte der Gruppe. Viele weitere Umweltgefahren, unter anderem die Ausdehnung einer riesigen Müllhalde in Saugus und die Einleitung ungeklärter Abwässer in einen Kanal in New York City, wurde von Plots-Mitgliedern auf Karten dargestellt. Im Sommer 2013 begann eine Ortsgruppe von PLOTS in Somerville zusammen mit dem staatlichen U.S. Fish and Wildlife Service damit, die Ausbreitung invasiver Arten in einem See in Massachusetts zu untersuchen.

Mit den Kits von PLOTS erstellte Daten können auf der Webseite der Gruppe kostenlos eingesehen und genutzt werden. Den Mitgliedern steht ein Forum zur Verfügung, in dem sie sich gegenseitig Tipps geben können. Karten von PLOTS werden mittlerweile auch verwendet, um offizielle Daten der US-Geobehörden anzufechten. Die "Graswurzelkartographie", wie es auf der Homepage heißt, ermöglicht auch ganz normalen Bürgern, Luftbildaufnahmen anzufertigen, während Karten früher oftmals nur von den Mächtigen erstellt und angewendet wurden, um Ländereien zu beeinflussen. Unter www.publiclab.org ist PLOTS im Internet zu finden.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG