ZURÜCK
KAKAOKAKAO

Zwei Schoko-Rezepte: Das Getränk der Götter

Schokolade als Getränk kennen wir als Kakao. Dass dies die älteste Form der Schokolade als Genussmittel ist, wissen nicht alle. Die Maya hatten die gemahlenen Kakaobohnen vermischt mit einer bestimmten Grassorte aufgeschlagen und damit schäumen lassen. Das Getränk war bitter und scharf.

Ein uraltes Maya-Getränk, das sich in Spanien durchgesetzt hat und noch heute zubereitet wird ist das Batido. Ein Brei wird aus gemahlenen Kakaobohnen und Wasser erstellt und mit Honig, Mais, Paprika und anderen Gewürzen und viel Pfeffer vermischt. Dieser Brei wird in heißes Wasser getan und getrunken.
Ein ähnliches Getränk, aztekischer Natur, wird mit Milch gemacht. Milch und Schokolade werden miteinander gekocht. Man nimmt auf 1 Liter Milch circa eine halbe Tafel Zartbitterschokolade, tut die in die Milch und lässt das Getränk aufkochen. Dann fügt man das Chilipulver dazu, den Ingwer je nach Geschmack und wenn man mag Zimt. Vanillezucker verleiht dem Getränk eine angenehme Note und Sahne macht alles cremiger. Das Ganze sollte nach 20 Minuten fertig sein.

Ein altes Rezept aus Italien ist eine Espressovariante mit dem Namen Bicerin. Das Rezept entstand im italienischen Piemont, in einem Turiner Kaffeehaus des 18. Jahrhunderts. Bicerin heißen kleine Gläser in Italien. In sie wird einfach Espresso mit Trinkschokolade gemischt. Das Verhältnis von Kaffee und Kakao hängt vom Geschmack ab. Meist nimmt man einen Teil Kaffee und einen Teil Kakao. Besonders kunstvoll wird es, wenn man Kaffee und den Kakao schichtweise eingießt. Dann fügt man vorsichtig eine Haube aus geschlagener Sahne darüber.

Schokolade Getränk Milch 

MEHR ÜBER KAKAO

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG