ZURÜCK
Gebäck

Windbeutel mit Sahnecreme gefüllt

Der Windbeutel ist ein süßes Gebäck, welches aus Brandteig hergestellt wird. In der Schweiz jedoch wird er nicht Windbeutel sondern Ofenküchlein genannt und in Österreich sagt man Brandteigkrapferl dazu. Fest jedoch steht, dass man Windbeutel nach dem Backen füllt und zwar meistens mit einer Sahnecreme, mit purer steif geschlagener Sahne oder aber auch mal mit Vanillepudding oder anderen, süßen Cremes. Noch besser schmeckt es natürlich immer dann, wenn der Sahne noch ein paar Früchte hinzugefügt werden.

Für den Brandteig benötigt man 125 ml Wasser, 25 Butter oder Margarine, 75g Mehl, einen Esslöffel Speisestärke, 3 mittelgroße Eier und eine Messerspitze Backpulver. Zuerst wird das Wasser unter Zugabe von Butter oder Margarine erhitzt und im Topf aufgekocht. Dann gibt man das mit der Speisestärke gemischte und gesiebte Mehl auf einmal dazu, rührt mit einem Schneebesen oder einem Holzlöffel so lange, bis ein Teigkloss entsteht und sich auf dem Boden des Topfs ein weißer Belag absetzt. Diesen Kloß gibt man in eine Schüssel und rührt nun 2 von den Eiern gründlich unter. Am besten geht das mithilfe eines Rührgeräts und auf höchster Stufe. Das dritte Ei wird verquirlt und dann vorsichtig untergerührt bis der Teig glänzt. Jetzt fügt man noch das Backpulver hinzu - fertig ist der Brandteig. Diesen füllt man in eine Spritztülle mit möglichst großer Öffnung und gibt damit 8-10 Teigbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Auf Abstand achten, da die Bällchen aufgehen. Bei circa 200°C in der Mitte werden die Bällchen nun 25 Minuten lang gebacken, bis sie sich goldgelb verfärben. Die Backofentür sollte man währenddessen allerdings nicht öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen würden.

Gleich nach dem Backen schneidet man die Windbeutel oben auf, damit der Dampf von innen entweichen kann. Gefüllt werden sie allerdings erst nach dem vollständigen Erkalten. Steifgeschlagene Sahne mit etwas Zimt und Puderzucker mit ein paar untergemischten Kirschen beispielsweise ist eine schnelle und leckere Füllung. Kleine Windbeutel nennt man übrigens Profiteroles.

SUCHE NACH: Gebäck Windbeutel Törtchen 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG