ZURÜCK
Salat

Sprossen haben es in sich

Frische Sprossen sind auf jeden Fall schon mal eines: äußerst gesund! Gerade im Winter eine super Möglichkeit, um sich mit ausreichend Vitaminen und Vitalstoffen zu versorgen. Erst durch das Einweichen beginnen nämlich Körner, Kerne und auch Hülsenfrüchte, ihre ganzen Vitamine zu entwickeln. Erbsen beispielsweise haben ungekeimt fast gar kein Vitamin C. Lässt man sie jedoch keimen, enthalten sie eine relativ große Menge davon - mehr als vergleichsweise Orangen.

Dasselbe gilt auch für Enzyme und Antioxidantien. Grund genug also, besonders im Winter vermehrt Sprossen zu verzehren und sie vielleicht auch mal selbst zuhause zu ziehen. Erst durch das Beimischen von Wasser werden manche Samenkörner weich und überhaupt erst verdaulich. Durch das Hinzugeben von Wasser werden nämlich Enzyme aktiviert und somit kommt erst der Stoffwechsel der Samen in Gang, das Samenkorn wächst und dabei bilden sich die für uns so wichtigen Vitalstoffe. Ganz davon abgesehen, dass das zuhause Ziehen ganz einfach ist, ist auch die Verwendung von Sprossen einfach und unkompliziert, da man sie weder schälen noch kochen muss - man erntet sie und genießt sie dann direkt in Suppe, Salat oder pur aufs Brot.

Wichtig ist nur, dass man über ein geeignetes Keimgefäß verfügt. Entweder kann dies eine automatische Sprossenmaschine sein, die es einem auch verzeiht, wenn man mal das Gießen vergisst oder man nimmt ein günstigeres Plastik- oder Glasgefäß, in welchem man auch mal verschiedenen Sprossen gleichzeitig heranziehen kann. Sprossen, die keimen sollen, brauchen 2 Dinge zwingend, nämlich Feuchtigkeit und Luft. Außerdem muss man sie regelmäßig - am besten 3x täglich - mit frischem Wasser spülen, da sie ansonsten schimmeln könnten. Je nach Sorte dauert das Keimen zwischen 2 und 8 Tagen. Auch wenn die Sprossen bereits kleine Blätter zeigen, kann man sie trotzdem noch komplett verzehren. Sehr wichtig ist auch die Größe der Maschen oder der Öffnungen des Keimbehälters, da die Samen nicht durchfallen dürfen. Meistens steht auf den Keimbehältern, die es zu kaufen gibt, geschrieben, für welche Samen sie geeignet sind. Zu kalt und zu warm sollte es nicht sein, Keimlinge mögen am liebsten eine ganz normale Zimmertemperatur von circa 20°C. Alle Keimlinge brauchen ausreichend Luft, daher sollte man den Behälter nie zu voll machen.

SUCHE NACH: Salat Sprossen Vitamine 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG