ZURÜCK
Sellerie

Sellerie - unkompliziert und kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an

Der Sellerie gehört zur Familie der Doldenblütler. Hierzulande werden vor allem die Varietäten der Art ?Echter Sellerie? verzehrt. Insgesamt gibt es aber ca. 20 verschiedene Arten. Hauptsächlich ist der Sellerie auf der Nordhalbkugel zuhause. Aber auch in den Gebirgsregionen der Tropen gedeiht die Pflanze.

Die Selleriepflanzen können ein- oder zweijährig sein. Die krautige Pflanze verfügt über eine kahle, aufrecht wachsende Sprossachse. Die Pfahlwurzel ist meist verdickt und von ihr aus gehen dünnere Nebenwurzeln ab. Die Blätter des Selleries sind gefiedert und wachsen wechselständig. Die weißen bis grünlich-gelben Blüten erblühen in Dolden.

Bereits im 17. Jahrhundert wurde mit der Züchtung des Selleries begonnen. Schnell wurde er zu einer beliebten Küchenpflanze, was wohl hauptsächlich auf die ihm nachgesagten, potenzsteigernden Wirkung zurückzuführen ist. Vor allem der Staudensellerie findet hierzulande Anwendung. Er hat eine kleine Wurzelknolle. Die Blattstiele sind sehr fleischig und können bis zu einem Kilogramm pro Pflanze wiegen. Sie werden als Gemüse oder Rohkost verzehrt. Ebenfalls sehr beliebt ist der Knollensellerie. Er verfügt über eine runde Sprossknolle, die eine Größe von bis zu 20 Zentimetern erreichen kann. Sie wird häufig als Suppengrün, aber auch als Gemüse verwendet.

Sellerie ist reich an ätherischen Ölen. Diese sind zum einen für den würzigen Geschmack verantwortlich, aber zum anderen bieten sie auch eine blutdrucksenkende Wirkung. Außerdem sind im Sellerie viele Vitamine enthalten, wozu neben Vitamin C und E auch Vitamine der B-Gruppe gehören. Der eher kalorienarme Sellerie bietet außerdem wichtige Mineralstoffe, wie Kalzium, Kalium und Eisen. Dadurch wirkt er unter anderem kreislauf- und stoffwechselanregend, er belebt den gesamten Körper, fördert die Bildung von Magensäure und wirkt dabei auch entwässernd.

Die Zubereitungsmöglichkeiten bieten viel Abwechslung. Ob als Rohkost mit Dipp oder Frischkäse gereicht oder auch als Beilage in Suppen - der Sellerie gehört zu den beliebtesten Küchenpflanzen überhaupt. Doch auch wenn dieses Gemüse so viele gute Eigenschaften aufweist, sollte er von manchen Menschen mit Vorsicht genossen werden. Denn Sellerie kann auch Allergien auslösen.

SUCHE NACH: Sellerie Gemüse Vitamine 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG