ZURÜCK
SAUCEN

SAUCEN

Saucen und Dips - cremig, nussig, fein

Saucen und Dips braucht man beispielsweise zum Grillen, zum Raclette, Fondue oder auch zur Dip- Party. Als Fingerfood nett hergerichtetes Gemüse, Brotstückchen, Salzgebäck mit ein paar verschiedenen Dips kommen bei jeder Party gut an und eignen sich auch prima abends für den Familientisch. Entweder sind Dips auf Basis von Sahne, Schmand, Quark oder Joghurt oder eher auf Basis von Tomaten oder mit Senf. Beliebt sind Gewürzmischungen, die einfach nach Bedarf und nach Geschmack z.B. in Quark eingerührt werden - fertig! Beispielsweise eine Tsatsiki-Gewürzmischung ist vielseitig und passt zu vielem. Verfeinern kann man dies wunderbar mit ein paar zusätzlichen Gewürzen, Kräutern, Senf, Mayonnaise oder Ketchup. Wer es eher fruchtig mag, nimmt Tomatenketchup oder -mark und würzt dies nach Belieben mehr oder weniger scharf. Zum Fleischfondue eignen sich auch Soßen mit klein geschnittenen sauren Gurken oder Eiern mit Mayonnaise - in Richtung Remoulade - auch wunderbar passend zu Fisch. Sehr gut kommt natürlich auch immer eine Knoblauchsoße an, entweder in Quark, Joghurt oder auch in Mayonnaise gerührt, dazu Salz und einen Spritzer Zitronensaft ist das Tüpfelchen auf dem i. Wer es etwas ausgefallener mag, bereitet die Soße zu mit Feigen- Orangen- oder auch Mangomarmelade, scharf gewürzt kommt dann eine Art Chutney dabei heraus. Ansonsten gibt es natürlich noch ganz klassische Soßen wie die Sauce Hollandaise oder die Béchamelsoße. Erstere wird üblicherweise zu Spargel gereicht, letztere zu anderem Gemüse oder auch für die Lasagne benötigt. Man kann sie relativ einfach selber herstellen oder - noch einfacher - man kauft sie abgepackt im Laden. Béchamelsoße ist allerdings wirklich schnell gemacht: dazu erhitzt man 2-3 EL Fett (Butter oder Öl) in der Pfanne und wenn es gut heiß ist, kommen 2 oder 3 EL Mehl dazu. Nun wird gerührt, bis das Mehl leicht bräunt und dann abgelöscht mit ausreichend Brühe. Rühren nicht vergessen sonst bilden sich Klümpchen! Die Soße sollte möglichst dickflüssig sein, sobald es aber eindickt kommen noch nach Geschmack Sahne oder Milch dazu. Nach einer Weile wird es wieder eindicken, vorausgesetzt man hat die richtige Menge an Mehl verwendet. Hier muss man ein bisschen herumprobieren, bis man das ideale Mengenverhältnis findet. Und natürlich schmecken solche Soßen - egal ob zum Fondue oder zum Spargel - selber gemacht noch immer am besten.

Saucen Grillen Dips 

MEHR ÜBER SAUCEN

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG