ZURÜCK
Reis

Risi Bisi - einfach klasse

Risi Bisi ist - ganz ähnlich wie Risotto - eine Speise mit Reis, allerdings etwas flüssiger zubereitet als Risotto und ebenfalls aus Italien, genauer gesagt aus Venedig stammend. Das klassische Rezept wird mit Erbsen und Parmesan zubereitet. In Italien sagt man übrigens Risi e Bisi dazu. Man kann Risi Bisi wunderbar pur genießen als Hauptspeise oder genauso gut als Beilage zu Fleisch oder Fisch.

Die Zubereitung geht ausgesprochen einfach und relativ schnell. Man benötigt eine Dose Erbsen, mit frischen oder Tiefkühlware schmeckt es allerdings noch besser. Weiterhin 125g Reis - am besten Risottoreis, Langkronreis geht aber genauso. Dazu eine Zwiebel, Petersilie und Parmesan. Schon kann´s losgehen: Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten und in etwas Olivenöl leicht angedünstet. Werden frische Erbsen verwendet, kommen diese nun direkt aus der Schote dazu, indem man diese an der Längsnaht öffnet und sie herausstreicht. Einen Teil der Petersilie hinzufügen und dann mit circa 150 ml Brühe angießen. Nach wenigen Minuten leichtem Köcheln wird der Reis hinzugefügt und wiederum mit Wasser aufgefüllt, bis alles leicht mit Wasser bedeckt ist. Nun kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze 20 Minuten leicht köcheln lassen, dabei jedoch immer wieder umrühren und weitere Brühe hinzugeben.

Wenn alles eine eintopfähnliche Konsistenz hat und der Reis durch ist, ist das Risi Bisi fertig. Am Schluss wird gesalzen und gepfeffert, mit Butter und Parmesan abgeschmeckt und die restliche Petersilie darüber gestreut. Wer will, kann dieses Gericht noch Verfeinern durch Zugabe von Speck (gleich am Anfang, wenn die Zwiebel angeschwitzt wird) oder - etwas edler - durch Parmaschinken.

SUCHE NACH: Reis Risi Bisi Erbsen 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG