ZURÜCK
Japan

Mirin - süßliche japanische Traditionswürze

Unter Mirin versteht man einen süß schmeckenden Reiswein, ähnlich wie Likör. Er wird aus Vollkorn-Klebreis hergestellt und enthält etwa 15% Alkohol. Seine Farbgebung ist golden und die Konsistenz dickflüssig. Bei einem hochwertigen und traditionell hergestellten Mirin sind die Zutaten ausschließlich Klebreis, Koji und destillierter Alkohol. Einen Mirin dieser Qualität findet man allerdings äußerst selten - bei uns hier im Handel noch weniger als da wo er herkommt, nämlich aus Japan.

Der Mirin, den man bei uns im Laden findet, beinhaltet oftmals noch Reishefe und diverse Gewürze. Erhältlich ist er in unterschiedlichen Qualitäten. Hon Mirin ist der echte Mirin, dessen Herstellung sehr zeitaufwendig ist. Er hat einen likörähnlichen, sehr intensiven Geschmack und die Farbe ist dunkelbraun. Weiterhin gibt es den Shio Mirin, dem bei der Herstellung 1,5 % Salz hinzugefügt wird. Dieser Mirin ist in Deutschland überhaupt nicht im Handel. Zuletzt gibt es noch die Mirin Würze, bezeichnet wird sie als shakko Chomiryo oder als jözo Chomiryo. Besonders dieses wird bei uns in Deutschland oft im Handel als echter Mirin verkauft dabei handelt es sich hier lediglich um ein Gewürz mit Mirin Geschmack.
Auch wenn Mirin eine Art Reiswein ist, hat sein Geschmack mit Wein nichts zu tun, er schmeckt vielmehr wie Likör. In Japan hat Mirin jedoch als Würze in der Küche einen hohen Stellenwert und wird fast genauso häufig verwendet wie Sojasoße und Fischsoße. Man kann ihn verwenden zum Verfeinern diverser asiatischer Gerichte wie Wok, ebenso gut kann man ihn zum Einlegen von Fisch und Fleisch verwenden oder für Salatsoßen.

SUCHE NACH: Japan Mirin Würze 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG