ZURÜCK
Früchte

Mangovariationen süß - sauer

Mangos sind tropische Früchte, die einen besonders süßen Geschmack haben und noch zudem - wie sollte es anders sein - richtig gesund sind. Ihren Ursprung haben Mangos in Indien und die meisten, die man bei uns das ganze Jahr über im Handel erhält, stammen auch von dort. Die Form ist oval und gelb, orange oder orangerot mit fester, meist rot-grüner Schale. In ihrem Inneren befindet sich ein Stein und der Geschmack des Fruchtfleischs erinnert am ehesten an das von Pfirsichen. Die Haut kann man zumeist nicht mitessen und Mangos bringen es meistens auf Handtellergröße, wobei es auch deutlich kleinere und größere Exemplare gibt. In der Küche sind Mangos ganz schön vielseitig. Klar, man kann sie einfach pur genießen oder aber diverse Süßspeisen daraus bereiten.

Das Fruchtfleisch lässt sich bestens für Fruchtsalate und als Kuchenbelag verwenden. Man kann aber genauso gut daraus Marmelade oder das bekannte und beliebte, würzige Mango-Cheyenne herstellen. Will man Mangos als Getränk verarbeiten, wäre ein leckeres und fruchtige Smoothie eine gute Idee. Oder wie wäre es mal zur Abwechslung mit einem erfrischenden und belebenden Mango-Lassi mit Joghurt? Auch das erfreut sich vor allem in der letzten Zeit immer größerer Beliebtheit.

Aber auch in Kombination mit Herzhaftem macht Mango eine gute Figur. So kann man sie prima kombinieren mit diversen Fleischsorten oder Fisch und erhält somit eine exotische Note am Essen. Zum Beispiel kann man ein Hühnchen- oder Putencurry zubereiten und als Obst einfach gewürfelte Mango hinzugeben. Sie lässt sich im Prinzip also ähnlich verarbeiten wie Ananas, mit der man ja eher süß-saure Gerichte macht. Sogar zu Salaten passen Mangos gut und zwar nicht nur zu Obstsalaten. Da sie angenehm süß sind, harmonieren sie ganz hervorragend mit Rucola, Möhren aber auch mit Meeresfrüchten. In der Suppe lässt sich Mango kombinieren mit Kürbis oder Möhren. Es ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert!

Nur schälen lässt sich eine Mango leider nicht ganz so einfach. Wenn sie überreif ist, rutscht alles weg und wenn sie hart ist, kann man sie kaum von Schale und Kern lösen. Benötigt wird für das Schälen ein scharfes Messer, mit dem man zuallererst die Mango der Länge nach am Kern entlang halbiert aber ohne dabei das Fruchtfleisch zu zerdrücken. Dann nimmt man einen Löffel und führt diesen in den Schnitt ein, wobei die Oberseite des Löffels dabei zum Kern zeigen sollte. Den Löffel am Kern entlang einmal rundherum führen und dies auch an der anderen Mangohälfte gleichtun. Dann hat man normalerweise zwei Mangohälften vorliegen ohne Kern. Das Fruchtfleisch kann man nun gitterförmig - also in beide Richtungen - mit einem scharfen Messer einritzen, ohne jedoch die Schale zu beschädigen. Dann wird die Hälfte nach außen gestülpt und die einzelnen Würfel kann man von Hand der mit dem Messer von der Schale trennen. Aufwendig, aber es lohnt sich!

SUCHE NACH: Früchte Mango Curry 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG