ZURÜCK
Bio

Können industrielle Lebensmittel Bio sein


Wer regelmäßig im Supermarkt einkaufen geht, freut sich wahrscheinlich darüber, wenn dort auch Bio-Lebensmittel angeboten werden, auch wenn diese etwas teurer bezahlt werden müssen. Denn auf diese Weise hat man beim Einkauf die Wahl und kann sich etwas bewusster ernähren. Wer im Supermarkt zu Lebensmitteln mit dem Bio-Siegel greift, darf seine Vorstellungen von glücklichen Kühen, die auf saftigen Bergwiesen grasen, jedoch getrost vergessen. Denn eine begrenzte Zahl von Öko-Kleinbauern wird nicht in der Lage sein, eine große Supermarktkette landesweit mit Nahrungsmitteln zu beliefern.

Bei Lebensmitteln, die in den Supermarktregalen stehen, handelt es sich so gut wie immer um industriell hergestellte Produkte. Ebenso, wie Fertiggerichte in großen Betrieben am Fließband hergestellt werden, handelt es sich bei der Tierhaltung für die Produktion von Bio-Fleisch für den Supermarkt um Massentierhaltung. Denn die Unterschiede zwischen den Bestimmungen für die Herstellung von Bio-Lebensmitteln und denen für die Produktion konventioneller Lebensmitteln sind geringer, als man gemeinhin denkt. Selbst Freilandhühner werden in großen Fabrikhallen gehalten, wo sie zwar etwas mehr Platz und (theoretisch) einen Freiplatz zur Verfügung haben. Doch oft genug finden die Tiere tatsächlich diesen Ausgang nicht. Zwar werden sie mit Bio-Futter ernährt und bei der Aufzucht wird auf Antibiotika verzichtet, doch die Schlachtung von Tieren geschieht bei der industriellen Produktion am Fließband.

Bio-Obst und Gemüse aus dem Supermarkt wird zwar unter den Bestimmungen des biologischen Landbaus hergestellt, das heißt, es wird auf Pflanzenschutzmittel, mineralische Dünger und Gentechnik verzichtet. Doch kann es durchaus sein, dass die Anbauflächen sich in unmittelbarer Nähe zu einer viel befahrenen Schnellstraße befinden. Wer mit seiner Wahl für Bio-Lebensmittel eine nachhaltige Lebensmittelproduktion unterstützen möchte, verzichtet daher lieber auf Massenware und schaut sich um, ob er nicht einen Bio-Bauern in seinem näheren Umfeld finden kann. Denn auch bei Lebensmitteln aus biologischem Anbau sollte man auf Regionalität achten. Und auch beim Kauf von Fleisch von Tieren, die möglichst ein artgerechtes Leben hatten, wendet man sich besser an einen Metzger seines Vertrauens.

SUCHE NACH: Bio Bio Bioladen 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG