ZURÜCK
Kohl

Grünkohl - frisch aufgelegt

Grünkohl ist ein Gemüse, welches jahrelang in Vergessenheit geraten ist und heute wieder ein regelrechtes Comeback erlebt. Das mag wohl vor allem daran liegen, dass Grünkohl zu einem der gesündesten Grünkohlsorten überhaupt gehört. In Zeiten, in denen Smoothies sowie gesunde und vollwertige Ernährung und sogar zunehmend auch Rohkost eine immer größere Rolle spielen, stellt gerade Kohl einen wichtigen Bestandteil dar. Zweifelsohne hat es vor allem die Sorte Grünkohl so richtig in sich! Immerhin beinhaltet er ausgesprochen viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

In ihm befinden sich sogar alle für den menschlichen Körper so wichtigen B-Vitamine, außerdem deckt eine Portion Grünkohl den ganzen Tagesbedarf an Vitamin C. Seine Saison beginnt mit dem ersten Frost, da die Kälte dafür sorgt, dass der Kohl seinen würzigen Geschmack entwickelt. Durch die dabei entstehende Stärke entsteht noch nebenbei ein leicht süßlicher Geschmack, der gerade für diese Kohlsorte so typisch ist. Frisch sollte er sein, der Kohl, wenn man ihn einkauft und man erkennt dies vor allem daran, dass die Blätter dann dunkelgrün und knackig sind. Zur Zubereitung werden diese vom Strunk und die dicken Rippen entfernt. Dann die Blätter waschen und je nach Weiterverarbeitung in schmale Streifen schneiden.

Im Übrigen ist Grünkohl abwechslungsreicher als man denkt. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, ihn ganz klassisch als Beilage zu Fleisch wie beispielsweise Kassler oder Wurst zu servieren, aber auch in Eintöpfen, in Suppe und sogar in Lasagne macht sich diese Vitaminbombe ausgesprochen gut. Gerade die deftige Zubereitung mit Speck oder Wurst ist ein Klassiker aber auch die anderen Varianten werden das Herz eines jeden Kohl-Liebhabers höher schlagen lassen.

Sogar nur kurz angedünstet als Salat macht Grünkohl etwas her. Eine ganz neue Modeerscheinung sind Grünkohl-Chips, bei denen die Blätter einfach mit wenig Olivenöl in einer Schüssel gemischt und großflächig auf einem Backblech ausgelegt sowie mit Salz und Pfeffer gewürzt werden. Nun einfach im Ofen backen, bis sie knusprig sind. Das Ergebnis ist viel leckerer, als man es sich jemals träumen lassen würde und macht "normalen" Kartoffelchips tatsächlich Konkurrenz - mit dem Unterschied, dass Grünkohl-Chips, auch Kale-Chips genannt, deutlich gesünder sind.

SUCHE NACH: Kohl Grünkohl Grünkohlsorten 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG