ZURÜCK
##TOPIC##

Der Hype um Proteinshakes

Proteinshakes werden vor allem von Sportlern gerne eingenommen, da Proteine wichtige Baustoffe bei der Bildung von Muskeln, Knochen und anderem Körpergewebe darstellen. Dabei kann der Proteingehalt derartiger Getränke unterschiedlich ausfallen, denn meistens handelt es sich dabei um einen Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten.

Proteinshakes werden in verschiedenen und Geschmacksrichtungen und Darreichungsformen von Pulver bis hin zu fertigen Getränken in Flaschen oder Dosen angeboten. Sportler greifen gerne nach dem Training zu Proteinshakes, wenn der Körper nach einer Energiezufuhr verlangt, aber kein Appetit auf eine feste Mahlzeit besteht. Über den wahren Nutzen dieser angeblichen Powerdrinks gibt es aber geteilte Meinungen.

In der Werbung werden die Eiweißdrinks als Garanten für ein Muskelwachstum in kürzester Zeit gepriesen. Ohne große Mühe sollen die Mittel für einen starken Bizeps sorgen und sprechen damit die Fantasievorstellungen vieler Sportler an, die viel Geld dafür zu zahlen bereit sind, dass sich ihre Träume verwirklichen lassen. Doch Tests haben ergeben, dass man die Eiweißpulver und Trinklösungen zum Muskelaufbau nicht wirklich braucht, denn der kommt durch das Training. Und Eiweiß bekommt man auch mit den normalen Mahlzeiten geliefert, vor allem durch Milchprodukte, Käse, Fleisch, Fisch, Eier, Hülsenfrüchte, Getreide, Kartoffeln, Soja und Nüsse.

Ein Sportler benötigt bei intensivem Training 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht, wie Ernährungswissenschaftler empfehlen. Das sind bei einem Gewicht von 80 Kilogramm 100 Gramm Eiweiß pro Tag, die man mit einer ausgewogenen Ernährung ohnehin zu sich nimmt. Die Hersteller der Eiweißpräparate empfehlen jedoch zwei Gramm für jedes Kilogramm Körpergewicht. Mehr Eiweiß bringt jedoch nicht automatisch mehr Muskeln.

Wer trotzdem auf die Proteinshakes, die meist mit Vanille-, Erdbeer- oder Schokoladengeschmack erhältlich sind, nicht verzichten will, sollte auf die Qualität der Produkte achten. Denn Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß, und der Körper benötigt die Aminosäuren im richtigen Verhältnis zueinander, um sie gut aufnehmen und verarbeiten zu können. Als hochwertig gelten Molken-, Milch- und Soja-Proteine, während Weizenprotein als nicht ganz so wertvoll angesehen wird. Es ist also beim Kauf der Produkte auf das Kleingedruckte zu achten.

##MORE##

SUCHE NACH: Proteinen Proteinshakes Sport 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG