ZURÜCK
Kuchen

Cake Pops - feine Kunstwerke am Stiel

Cake Pops, das ist der neueste Backtrend aus den USA. Sie sind ziemlich aufwendig in der Herstellung, belohnen aber auch durch ihr tolles Aussehen und den prima Geschmack. Unter Cake Pops versteht man Kuchen am Stil, quasi wie Lollies nur eben aus Teig hergestellt. Benötigt werden dafür in jedem Fall schon mal lange Stile aus Holz, ähnlich wie Zahnstocher.

Cake Pops sind der Hingucker auf jeder Party und machen sich auf dem Buffet oder als Mitbringsel einfach gut. Vor allem aber durch die Dekoration werden Cake Pops zu einer Augenweide. Man verziert sie mit buntem Marzipan, mit Fondant, mit Zuckerperlen, Candy Melts, je bunter und auffallender desto besser. Spezielle Zutaten für Cake Pops bekommt man im Handel oder sogar in eigens darauf spezialisierten Onlineshops. Mit etwas Geduld und Geschick entstehen daraus dann sogar richtig kleine Kunstwerke. Genau das Richtige also für alle, die sich beim Backen gerne kreativ betätigen! Praktisch ist bei Partys vor allem, dass man sie direkt vom Stiel knabbern kann - ganz ohne Besteck und ohne Teller. Wichtig ist ein entsprechender Untergrund wie beispielsweise eine Platte aus Styropor, in die man die fertigen Cake Pops direkt auf dem Spieß zum Trocknen einstechen kann. Rezepte für gelungene Cake-Pops gibt es jede Menge.

Sie basieren in der Regel auf dem gleichen Prinzip: Man benötigt dafür einen lockeren Biskuitteig, notfalls geht auch ein normaler Rührteig. Nach dem Backen und Auskühlen wird der Teig mit den Fingern fein zerbröselt. Dann kommt das so genannte Frosting dazu. Dafür vermischt man Butter, Puderzucker und Frischkäse, (alternativ Creme fraiche) aromatisiert mit Zimt, Kokos, Mandel, Vanille, eben ganz nach Geschmack. Alles wird mit den Bröseln vermischt und dann kann man aus dem Teig Kugeln formen.

In den Kühlschrank legen, damit alles fest wird und dann geht es an die Glasur und an die Deko. Ideal für die Glasur sind Candy melts, die man in der Mikrowelle schmelzen kann und die dann die richtige Konsistenz aufweisen. Alternativ geht aber auch eine Schoko Glasur. Wichtig: die Teigkugeln auf den Stil stecken und so in die Glasur tunken. Nun noch verzieren - fertig sind die Cake Pops! Übrigens auch auf Kindergeburtstagen der absolute Renner.


SUCHE NACH: Kuchen Cake Pops Biskuit 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG