ZURÜCK
Wintersport

Winterwandern - Schneekönige willkommen

Wer im Sommer gerne wandert, der wird auch im Winter diesen Sport gerne nachgehen. Gleich wie beim Sommerwandern kann man beim Winterwandern verschiedene Schwierigkeitsgrade bewältigen. Es ist eine Sportart, die Jung und Alt ausüben können. Ungeübte Wanderer spazieren einfach durch die verschneite Landschaft, Fortgeschrittene entscheiden sich für Tagestouren im Gebirge. Es ist reizvoll, durch die verschneite Landschaft zu wandern und sich den Herausforderungen, die das Gelände bietet, zu stellen. Für die Wanderung im Tiefschnee empfiehlt es sich, Schneeschuhe zu tragen. Diese verhindern das Einsinken und werden über die normalen Wanderschuhe geschnallt. Für den Wanderer bedeutet die Wanderung mit Schneeschuhen einen geringeren Kraftaufwand und ein schnelleres Vorwärtskommen.

Entscheidet man sich für eine Tour im Gebirge, sollte ein Führer die Gruppe leiten. Dieser kennt nicht nur das Gelände, sondern kann auch die Wetterzeichen deuten und darauf reagieren. Der Führer weiß auch, welche Hütten geöffnet sind. Diese bieten oft auch eine Übernachtungsmöglichkeit an, so kann eine Schneewanderung über ein oder mehrere Tage gehen. Wandert man alleine oder mit der Familie, so sollte man sich vorher über den Wetterverlauf erkundigen, um nicht in ein Unwetter zu geraten. Kindern sollte das Winterwandern ebenfalls Spaß machen. Ideal ist es daher, einen kleinen und leichten Plastikbob einzupacken, damit die Kleinen auch einmal eine Abfahrt bewältigen können.

Die Ausrüstung ist beim Winterwandern besonders wichtig. Um sich gut bewegen zu können, sollte diese nicht zu dick sein, jedoch wärmen. Funktionskleidung, die isolierend und auch wasserdicht ist, ist daher gut für eine Wanderung im Schnee geeignet. Da es auch windig werden könnte, sollte sich die Bekleidung auch als Windstopper eignen. Die Handschuhe sollten nicht aus Wolle sein, da diese winddurchlässig ist und zudem schnell nass wird. Erfrierungen sind daher die Folge. Die Schuhe sollten eine feste und griffige Sohle haben, wärmen und keine Feuchtigkeit durchlassen. Natürlich ist auch eine Kopfbedeckung notwendig, vorzugsweise eine, die auch die empfindlichen Ohrläppchen schützt.





Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG