ZURÜCK
INDISCHE BERüHRUNGSKUNSTINDISCHE BERüHRUNGSKUNST

Verführerisch sinnlich - Tantra, die indische Berührungskunst

Viele Menschen haben leider keine Vorstellung von einer Tantra-Massage. Fällt das Wort Tantra-Massage, vermuten viele Menschen etwas von rein sexueller Natur hinter diesem Begriff, wie zum Beispiel Gruppensex oder Kamasutra. Doch weit gefehlt, die Tantra-Massage ist eine sehr alte indische Berührungskunst. Doch was geschieht eigentlich bei einer Tantra-Massage - auch Tantra-Sitzung genannt?
Zunächst soll dem Menschen an sich das Gefühl vermittelt werden, dass sein Körper in Ordnung, dass der Mensch o. k. ist, und zwar so wie er ist. Alles am Körper ist es wert, berührt und gepflegt zu werden. Warum sollte man dann also bei einer Körper-Massage nur bestimmte Stellen des Körpers massieren und den Intimbereich des jeweiligen Menschen auslassen? Dieses, ist nach der Tantra-Massage etwas Widersinniges. Denn gerade in dem Intimbereich eines jeden Menschen steckt sehr viel der so wichtigen Lebensenergie.
Vielen Menschen, die zum ersten Mal eine solche Tantra-Massage erleben, ist es komisch zumute, wenn der Intimbereich massiert wird. Jedoch sollte man hier einfach einmal akzeptieren, dass Lust etwas ganz Normales ist und ebenso wie der Körper in Ordnung ist. Denn auch Lust darf und sollte sein. Nur leider ist der Berührungssinn der Menschen in den vergangenen Jahren sehr zurückgegangen. Berührungen und Lust dürfen nicht sein. Vergleicht man einmal den Berührungssinn mit dem Geschmackssinn, so wird es wohl etwas deutlicher.
In der Regel arbeitet eine Tantra-Masseurin nackt ebenso wie der Kunde. Sie bewegt sich also mit dem Kunden auf der gleichen Ebene. Sie trägt keine Reizwäsche oder andere Dinge, nein, bei der Tantra-Massage geht es um die Natürlichkeit von Mensch und Körper. Und wer jetzt denkt, Tantra hat etwas mit Prostitution zu tun liegt auch vollkommen falsch. Hier wird zwar der gesamte Körper ganzheitlich massiert, jedoch gibt es während der Massage ganz klare Strukturen und fundierte Techniken werden angewandt. Die Tantra-Masseurin bietet nicht ihren Körper, sondern ihr Wissen hierüber an. Wird der Kunde dann bei der Tantra-Massage am gesamten Körper massiert, so kommt es dann auch zum Orgasmus. Dies ist ebenfalls eine ganz normale Reaktion des Körpers, die es gilt zu akzeptieren, und die dem gesamten Körper wieder mehr Lebenskraft verleiht.

Tantra Massage Lebensenergie 

MEHR ÜBER INDISCHE BERÜHRUNGSKUNST
Ein Portal nur für Frauen. Schönheit & Beauty, Sexualität, Schwangerschaft & Geburt sind die Themen, die vielleicht auch Sie interessieren könnten. Schauen Sie doch mal vorbei.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG