ZURÜCK
TRAMPOLINTRAMPOLIN

Trampolinspringen - die Lebensenergie zum Fliessen bringen

Zu einer ganz besonderen Art des Geräteturnens gehört das Trampolinspringen, bei dem Sprünge und Drehungen auf einem Trampolin durchgeführt werden. Das Trampolin besteht in der Regel aus einem Metallrahmen mit Stahlfedern, in dessen Mitte ein Nylontuch befestigt ist. In den vergangenen Jahren sind Trampoline sowohl im Fitnessstudio als auch zuhause zum beliebten Trainingsgerät geworden. Der Trainingseffekt ist enorm, denn auf dem Trampolin werden Muskeln, Sehnen, Bänder und der gesamte Knochenapparat in Anspruch genommen. Die Balance, der Gleichgewichtssinn und die Körperstabilität verbessern sich merklich. Die Sprunghöhe ist hierbei unerheblich.

Auf diesem einfachen Trainingsgerät kann man sich im wahrsten Sinne des Wortes "gesund hüpfen", denn was zählt ist die Bewegung und nicht die Kunstsprünge. Das Herumhüpfen bringt die Lymphe zum Fließen und die Lebensenergie wird aktiviert. Wenn man sich nun bemüht, zu der Wippbewegung noch bewusst zu atmen, kann man seinem Körper zu einem unbeschwerten, längeren Leben verhelfen.
Anfänglich ist es, laut einer Studie, sogar möglich, dass Menschen beim Trampolinspringen
Übel wird und sie sich erst daran gewöhnen müssen. Ein Grund hierfür ist, dass beim Springen im Körper Gifte freigesetzt werden, die nun heraustransportiert werden müssen.

Fest steht definitiv, unser Lymphsystem arbeitet nicht, wenn wir uns nicht ausreichend bewegen und Bewegung ist daher, ob auf dem Trampolin oder anderswo, äußerst wichtig ist, lebenswichtig! Durch das Trampolinspringen wird die Blut- und Sauerstoffversorgung des Körpers deutlich verbessert und der Schlackentransport erfolgt schneller.
Bewegung erzeugt Reibungsenergie in den Zellen und ist somit als elektro-magnetische Energiefabrik anzusehen. Hier genügt oft schon einfaches Wippen. Es sind gar keine großen Sprünge nötig, um sich körperlich zu verausgaben. Kein Wunder also, dass herumtollende Kinder voller Energie und Tatendrang sind.
Für Erwachsene genügen zweimal fünf Minuten täglich, um effektive Bewegungen auf dem Trampolin zu machen, die Energie in den Zellen zu steigern und den Blutkreislauf anzukurbeln. Unsere Gesundheit ist doch alle Mühe wert, oder?

Trampolinspringen Gleichgewicht Blutkreislauf 

MEHR ÜBER TRAMPOLIN

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG