ZURÜCK
BAUCHMUSKEL TRAININGBAUCHMUSKEL TRAINING

Top Tipps fürs Bauchmuskeltraining

"In der Kürze liegt die Würze" - Nur 10 Minuten intensives Bauchtraining am Tag reichen aus um die Bauchmuskeln zu stimulieren und so zu stärken.

Die Bauchmuskeln müssen unter Spannung bleiben. Während des Workouts ist es wichtig, die Muskeln durchweg anzuspannen. Dadurch kann die Intensivität bis zum Schluss gesteigert werden.

Entspannung und Dehnen nach dem Bauchtraining lockert die Muskulatur.
Bauchmuskeln unter einer Fettschicht sieht man nicht! Man kann sich noch so quälen mit Situps und Crunches, wenn die überflüssigen Pfunde am Bauch nicht abgebaut werden kommen die Muskeln nicht zum Vorschein. Kalorien verbrennt man mit Ausdauersport wie Joggen, Fahrrad fahren oder schwimmen.

"Wer zu spät isst lässt den Trainingseffekt schwinden." - Am Abend ist es angebracht keine Pizza mehr in den Ofen zu schieben. Denn wenn der Körper zur Ruhe kommt verbrennt dieser weniger Energie bzw. senkt den Energiebedarf ab. Überflüssige Kohlenhydrate können also nicht mehr aufgebraucht werden und setzen an.

"Frühstücken Sie so als ob es das letzte Essen wäre." - Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Sie gibt uns Kraft bzw. Energie für den kompletten Tag und dem anstehenden Training.

Variieren Sie Ihre Bauchmuskelübungen. Gerade bei dem Training der Bauchmuskeln kommen viele an einen Punkt wo das Training monoton und langweilig wird. Immer die gleiche Übung mit immer der gleichen Wiederholungszahl gibt auch der Muskulatur nicht mehr den gewünschten Reiz, wodurch sich nur schwer neues Muskelgewebe bildet. Um die Muskeln neu herauszufordern ist es ratsam die Übungen kontinuierlich zu wechseln. Anregungen findet man im Internet oder in verschiedenen Fitnesszeitschriften. Bei Fragen und Unklarheiten bezüglich der Ausführung einzelner Bauchübungen sollte man sich jedoch professionellen Rat einholen.

"Nur wer am Ball bleibt erzielt Erfolge." - Wer sein Bauchmuskeltraining nicht konstant durchführt, also mindestens einmal pro Woche (besser wären 2-3mal in der Woche), der wird nie zum ersehnten Sixpack kommen.

Wenn einem der Ehrgeiz verlässt, sollte man nicht gleich aufgeben. Eine weitere Möglichkeit ist das Bauchmuskeltraining im Team. Dadurch können wiederum andere Übungen ausgeführt und kombiniert werden. Viele Fitnesscentren bieten auch ein spezielles Bauchtraining an, indem man mit anderen Fitnessbegeisterten trainiert und sich so gegenseitig motiviert.

Finden Sie die richtige Zeit zum trainieren. Wer nach dem Mittagessen versucht seine sportliche Höchstleistung zu erreichen wird schnell an seine Grenzen kommen. Je nach Tagesablauf ist der Vormittag oder der späte Abend die optimale Trainingszeit.


Quelle: Tivital

Bauchmuskeln Sixpack Übung Training Muskulatur Workout Tipps 

MEHR ÜBER BAUCHMUSKEL TRAINING

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG