ZURÜCK
FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT BEKÄMPFENFRÜHJAHRSMÜDIGKEIT BEKÄMPFEN

Tipps gegen die lähmende Antriebslosigkeit und Mattheit im Frühjahr

Da freut man sich nun darauf, dass der Frühling endlich kommt, und dann macht einem die Frühjahrsmüdigkeit einen Strich durch die Rechnung. Diese äußert sich ganz unterschiedlich, geht aber in der Regel mit einer großen Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen und Wetterfühligkeit einher. Natürlich macht sich der erwachende Frühling bei jedem anders bemerkbar und nicht jeder hat alle Symptome der Frühjahrsmüdigkeit, aber wer unter diesem oder jenem Symptom leidet, der muss sich noch lange nicht damit abfinden. Ein guter Tipp gegen die Frühjahrsmüdigkeit ist zum Beispiel, dass man so viel Zeit wie möglich im Freien verbringen sollte. So kann sich der Körper wieder an das Mehr an Tageslicht gewöhnen und auch der Kreislauf wird nach den Monaten auf dem heimischen Sofa wieder so richtig in Schwung gebracht. Man kann der Frühjahrsmüdigkeit aber auch mit Kräutern entgegenwirken.

Mit Tee gegen die Müdigkeit ankämpfen

Viele neigen dazu, ihre Müdigkeit mit Kaffee zu bekämpfen. Viel effektiver ist es jedoch, wenn man Tees dafür verwendet. Natürlich sollten das nicht irgendwelche Tees sein, sondern Tees aus ganz bestimmten Kräutermischungen. Eine Mischung aus Brennnessel, Löwenzahnblättern, Lungenkraut, Gundelrebe und Birkenblättern, verleiht neue Energie. Aber auch Kräuterteemischungen mit Wacholderbeeren, Salbei, Melisse, Hagebutten, Quendel und Löwenzahn bringen dem Körper neue Energie. Wer dem Teegenuss nicht so viel abgewinnen kann, der kann seine "Energie-Kräuter" auch mit der Nahrung, zum Beispiel selbst gemachter Kräutersuppe oder Kräuterquark, zu sich nehmen.

Gewohnheiten ändern

Für mehr Energie kann man auch etwas tun, wenn man seine Gewohnheiten ein Stück weit ändert. Anstelle des Weizentoasts am Morgen sollte man besser zum Schwarz- oder Vollkornbrot greifen. Das Ganze kann man dann natürlich wieder mit Kräuterquark oder Kräuterkäse genießen. Mittags sollte stets frisches Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Am Abend sollte auf ungesunde Knabbereien verzichtet werden. Die Dusche am Abend sollte, insofern man sich nicht für ein Kräuterbad entscheidet, nur lauwarm genossen werden. Und vor dem Schlafengehen sollte das Zimmer noch kräftig gelüftet werden.

Antriebslosigkeit Mattheit Frühjahr 

MEHR ÜBER FRüHJAHRSMüDIGKEIT BEKäMPFEN
Partner von fitgesundschoen.de Das Chirurgie Portal gehört zu den größten Gesundheitsportalen im deutschsprachigen Raum. Besucher finden detaillierte Informationen zu 600 Operationen und Krankheitsbildern.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG