ZURÜCK
KINDERENTWICKLUNGKINDERENTWICKLUNG

Sport hilft beim Lernen

Der Mensch, einst ein bewegungsfreudiges Wesen, mutiert inzwischen immer mehr zu einem Wesen, das mit Trägheit belastet ist. Nicht nur Eltern zeigen sich bei diesem Thema der Bewegungsarmut ihrer Kinder besorgt, sondern auch Wissenschaftler aus aller Welt sehen die stetig voranschreitenden Entwicklung des Nichtbewegens mit einer Besorgnis und folglich Skepsis.

Gerade Kinder und Jugendliche mutieren immer häufiger zu Stuhl- und Sofaliebhabern, die allein beim Thema Sport und Bewegung nervöse Zuckungen bekommen. Leider bleibt es auch schon dabei und so nehmen die jungen Menschen beständig an Gewicht zu, bekommen immer öfter Erkrankungen, die eigentlich erst in einem hohen Alter auftreten und zeigen deutliche Defizite in der Grob- und Feinmotorik. Als ob das alles noch nicht an Negativem genug wäre, konnten Forscher herausfinden, dass selbst die Beweglichkeit des Gehirns unter der zunehmenden Bewegungsarmut leidet und infolgedessen auch das Lernen viel schwerer fällt als wenn Kinder und Jugendliche sich im Alltag mehr bewegen.

Beeindruckend zu diesem Thema sind die aktuellen Ergebnisse einer Studie aus Illinois/USA. Wissenschaftler führten mit neunjährigen Mädchen und Jungen einen Test durch, dessen Fokus darauf lag, welche Auswirkungen Bewegungen auf das kindliche Lernverhalten ausüben. Um der Beantwortung dieser Frage näher zukommen, mussten die kleinen Probanden für 20 Minuten auf einem Laufband gehen und anschließend verschiedene Aufgaben aus den Bereichen Lesen, Schreiben, Rechnen lösen sowie Unterschiede auf ähnlichen Bildern erkennen.

Interessanterweise konnten die Forscher feststellen, dass durchweg viel bessere Leistungen von den Kindern erzielt werden konnten, wenn sich diese zuvor bewegt hatten. Auch schwierige Aufgabenstellungen wurden deutlich leichter und besser von den Kindern bewältigt, sofern ebenfalls zuvor ein Bewegen und nicht Sitzen angesagt war. Somit konnte ein enger Zusammenhang zwischen Bewegung und geistiger Regung festgestellt werden, was nicht nur für Eltern einen entscheidenden Hinweis bedeuten kann ihre Kinder zu einem Mehr an Bewegung und Sport zu aktivieren.

Auch für Lehrer sind diese gewonnenen Studienergebnisse nicht unerheblich, zumal dokumentiert werden konnte, dass, je jünger die Kinder sind, desto höher deren Bedürfnis an Bewegung ist. Fachleute empfehlen somit im Besonderen Lehrkräften zu Unterrichtsbeginn die eine oder andere Übung mit den Kindern durchzuführen, die sowohl das Herz-Kreislauf-System als auch die Wirbelsäule in ihrer Fitness unterstützen. Ein wichtiger zusätzlicher Faktor ist hierbei, dass die Kinder nicht nur etwas für ihre körperliche und geistige Beweglichkeit tun können, sondern nach zu nach ein gestärktes Selbstbewusstsein erhalten, was für viele Bereiche des noch jungen Lebens nicht unerheblich ist.

Kinder Entwicklung Sport 

MEHR ÜBER KINDERENTWICKLUNG
Das Portal der Kinder bietet jungen Eltern viele praktische Tipps und Tricks zu täglichen Herausforderungen. Das Portal umfasst Informationen über Säuglinge, Kleinkindern und Schulkinder.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG