ZURÜCK
REGENERATION KRAFTTRAININGREGENERATION KRAFTTRAINING

Regeneration - das A und O beim Muskelaufbau


Training und Ernährung können bereits vieles beim Muskelaufbau bewirken. Jedoch ist dieses noch lange nicht alles. Ein weiteres großes Thema ist die Regeneration von Muskeln und Körper. Hier ist ausreichend und tiefer Schlaf gefragt. Aber was genau heißt eigentlich gut Schlafen und wie kann man das beeinflussen. Ist Schlafen denn wirklich so wichtig?

Ein Mensch, der nicht intensiv trainiert, kommt mit sechs bis acht Stunden Schlaf pro Nacht aus. Jedoch ist das Regenerationsbedürfnis eines Sportlers um ein Vielfaches höher und somit sollte der Sportler mindestens acht Stunden Schlaf pro Nacht bekommen. Wer jedoch in der Trainingsphase zum Bodybuilder in der Nacht, aus welchen Gründen auch immer, nicht seine acht Stunden Schlaf erhält, kann diese auch mit sogenannten Naps zur Mittagszeit oder am Nachmittag nachholen. Naps nennt man kleinere Nickerchen. Hier kann man dann seinen Schlafbedarf entsprechend aufstocken. Doch ist bei den Naps auch Vorsicht geboten, wer zu lange oder zur kurz schläft, kann hinterher auch gerne noch müder sein als vorher. Manchem Sportler reichen bereits fünfzehn bis zwanzig Minuten und der Körper ist anschließend wunderbar erholt.

Wer jedoch nachmittags in eine Tiefschlafphase fällt und diese unterbricht, bremst hingegen die Regeneration des Körpers und der Muskeln. Das führt dann dazu, dass sich der Sportler anschließend wie gerädert fühlt. In Sachen Schlaf gilt es, ein gutes Mittelmaß zu finden und es persönlich auf sich selbst abzustimmen. Manchmal kann zu wenig Schlaf die Regeneration des Körpers behindern, somit wird dann auch der Muskelaufbau gehindert. Zu viel Schlaf hingegen kann den Sportler auch träge und müde werden lassen. Somit sollte die Erholungsphase in jedem Falle auf den Sportler individuell eingestellt werden.

Hinderlich für einen erholsamen und guten Schlaf sind zum Beispiel Dinge wie Lärm und Licht. Licht zeigt dem Körper an, jetzt muss du wach sein. Dunkelheit hingegen lässt ihn zur Ruhe kommen und einschlafen. Auch kann Lärm für einen erholsamen Schlaf sehr störend sein. Der Sportler sollte daher immer auf seine innere Uhr hören. Diese hat unabhängig von der Jahreszeit einen immer gleich bleibenden Rhythmus von 24 Stunden. Wird dieser Rhythmus durch Lärm, Licht, Stress oder Wetter beeinflusst, kann der Schlaf auch einmal weniger erholsam sein. Somit beeinflusst die innere Uhr den Körper und somit auch den Muskelaufbau.


Regeneration Muskeln Schlaf 

MEHR ÜBER REGENERATION KRAFTTRAINING
Partner von fitgesundschoen.de Bodybuilding 2.0 ist ein Blog von Thomas Bluhm.
Er ist ausgebildeter Fitnesstrainer, erfahrener Buchautor und gibt seinen Erfahrungsschatz als Bodybuilder weiter.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG