ZURÜCK
Arbeitsplatz

Mit dem richtigen Arbeitsplatz Krankheiten vorbeugen

Heute verbringen viele Mitarbeiter in Büros mehr als 40 Stunden pro Woche am Computer. Diese einseitige Belastung lässt die Risiken für die unterschiedlichsten Krankheiten enorm steigen. Kopfschmerzen, Verspannungen im Rücken, Schmerzen in den Schultern, verschwommenes Sehen sind nur einige Beispiele. Ergonomische Arbeitsplätze und gesundheitsfördernde Umgebungen helfen, die Krankheitsrisiken zu senken.

Bereits bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen sollte auf ergonomische Richtlinien zurückgegriffen werden. Ideale Bürostühle sind in der Höhe, an der Arm- und Rückenlehne verstellbar und mit einer sich den Körperbewegungen anpassenden Sitzfläche ausgestattet. Auch der Bürotisch ist höhenverstellbar. So kann die optimale Sitzhaltung, bei der Ober- und Unterarm sowie Ober- und Unterschenkel einen Winkel von 90 Grad bilden, eingenommen werden. Genügend Beinfreiheit sollte gegeben sein.

Ergonomisch geformte Tastaturen und spezielle aufrechte Mäuse, die zwischen Tastatur und Körper liegen, beugen dem Mausarm vor. Regelmäßiges Reinigen und Desinfizieren von Maus und Tastatur schützt vor Viren und Bakterien.

Bildschirme ohne Reflexionen, flimmerfrei und mit großen Bildschirmdiagonalen schonen die Augen. Der Bildschirm selbst steht gerade vor dem Nutzer, ca. 50 cm vom Kopf entfernt, die Augen sind beim Betrachten 30 Grad abwärts gerichtet. Dies verhindert Nackenverspannungen. Achten Sie auf regelmäßige Pausen und optimale Lichtverhältnisse. Der Bildschirm steht im rechten Winkel zu Fenstern, welche mit Vorhängen abgedunkelt werden können. Für Brillenträger sind speziell entspiegelte Brillen empfehlenswert.

Auch die Wirkung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Büro, der Luftverschmutzung durch Laserdrucker, der Elektrosmog von Computern und Handy sind nicht von der Hand zu weisen. Geräte in separaten Räumen, Lüften und Klimaanlagen schaffen Abhilfe.

Bevor Sie die Symptome von Computererkrankungen von einem Arzt behandeln lassen, sollten Sie die eigene Arbeitsumgebung prüfen. Bereits so lassen sich viele gesundheitliche Probleme beheben und lindern.

Quelle: SuSa Bloom of Tree

SUCHE NACH: Arbeitsplatz Ergonomie Büro 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG