ZURÜCK
Krafttraining

Maximalkrafttraining - Körperbeherrschung unabdingbar

Ziel des Maximalkrafttrainings ist es, die maximale Leistung aus den Muskeln zu holen und so einen Kraftzuwachs zu erreichen. Man benötigt für das Training hohe Gewichte, die Wiederholungszahl ist gering. Ein Muskel besteht aus unterschiedlichen Muskelfasern. Diese haben verschiedene Aufgaben. Einige sind für die Kraft, andere wiederum für die Bewegung zuständig. Um den gesamten Muskel aufzubauen, müssen alle Muskelfasern trainiert werden. Jeder Sportler sollte daher das Maximalkrafttraining in seinen Trainingsplan einbauen. Beim Training werden immer andere Teile des Muskels angesprochen, sodass nach beendetem Training der gesamte Muskel trainiert wurde. So kann das komplette Potenzial der Muskulatur ausgenützt werden.

Entscheidet man sich, auf das Maximalkrafttraining umzusteigen, muss der komplette Trainingsplan geändert werden. Sinnvoll ist es, die sogenannten Grundübungen zu absolvieren. Das Trainingsvolumen muss reduziert werden, es könnte sonst zu einem Übertraining kommen. Das hat die Verletzung von Gelenken und Sehnen zur Folge. In den Ganzkörpertrainingsplan für das Maximalkrafttraining sollten zusätzlich zu den Grundübungen noch regelmäßig Schulterübungen und Klimmzüge durchgeführt werden. Der Trainingsplan sieht vor, zwischen den Trainingseinheiten, dem Körper mindestens einen Tag Pause zu gönnen. In dieser Zeit können sich die Muskeln regenerieren.

Begonnen wird das Maximalkrafttraining mit 3 Aufwärmsätzen. Es wird dabei mit Gewichten trainiert, mit denen der Sportler 6 Wiederholungen schafft. Jeder Satz bedeutet auch ein höheres Gewicht, das aufgelegt wird. Beim letzten Satz ist das Gewicht so hoch, dass er nur eine einzige Wiederholung schafft. Für Anfänger ist das Maximalkrafttraining nicht geeignet, man muss bereits vorher einen trainierten Körper haben. Auf einem mittleren oder gar niedrigen Trainingsniveau kann ein Maximalkrafttraining nicht aufgebaut werden. Wichtig ist auch, dass der Sportler erkennt, wo seine körperlichen Grenzen sind. Eine perfekte Körperbeherrschung ist für diese Trainingsform unbedingt notwendig. Wichtig ist es auch, dass der Sportler auf die Signale seines Körpers hört und dementsprechend handelt. Nur ganz selten findet das Maximalkrafttraining im Jugendtraining statt.




Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG