ZURÜCK

Biofeedback kann unsere Muskeln entspannen

Das Schlafen ist ein essentieller Bestandteil des Menschen und beeinflusst sowohl die körperlichen als seelischen Vorgänge auf einer entscheidenden Basis. Angesichts zahlreicher Umwelt- und Gesellschaftseinflüsse finden jedoch immer weniger Menschen zu einem erholsamen Schlaf und oft wird dann nach Medikamenten gegriffen, die den Schlaf bringen sollen. Nicht immer tritt der gewünschte Effekt ein, denn nicht nur die sich drehenden Gedanken spielen beim Einschlafen eine Rolle, sondern auch die Muskulatur, die bei einer akuten Angespanntheit auch keinen Schlaf zulässt. Das Biofeedback kann gerade bei dieser Problematik eine sinnvolle Hilfestellung sein, die mittlerweile in vielen Studien auch bestätigt wird.

Angeschlossen an einen Computer lässt sich anhand der der Körperfunktionen, wie etwa den Hirnströmen oder auch dem Puls, eine physiologische Messung erstellen, die darüber Aufschluss gibt inwieweit die Muskulatur entspannt oder auch angespannt ist. Das Bewusstwerden der oft unbewusst ausgeführten Anspannung spielt bei der Biofeedback-Therapie eine entscheidende Rolle. Auch die sensorische Messung mit einer EEG-Kontrolle verhilft dem Betroffenen zu einer gesteigerten Wahrnehmung der innen liegenden Stressfaktoren.

Besonders hilfreich stellt sich hierbei diese Therapie im Rahmen einer ergänzenden Verhaltenstherapie dar, die als weitere Komponente die Schlafhygiene ebenso beinhaltet als auch den gezielten Abbau Stressauslösender Faktoren. Obwohl mittlerweile zahlreiche Belege existieren, dass die Methode ein hilfreiches Instrument bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen, ADHS, Migräne oder auch Epilepsie sein kann, ist es bis lang keine Kassenleistung und muss demzufolge von den Patienten selber finanziell getragen werden. Lediglich eine Sitzung wird allerdings keinen Erfolg bringen, so dass man von 5 bis 20 Sitzungen ausgehen sollte, die auch im Alltag von dem Patienten bewusst mit unterschiedlichen Maßnahmen begleitet werden sollten.

Biofeedback in seiner Gesamtheit kann keine Wunder vollbringen, doch wird der Patient ganzheitlich behandelt, dann kann man damit tatsächlich durch ein Bewusstwerden der körperlichen Vorgänge und der gezielten Umsetzung einer Änderung des Lebensstils durchaus zu einer Linderung seiner Beschwerden finden, die gerade aufgrund eines gestörten Schlafs erst aufgetreten sind und somit bei der Lösung der Schlafprobleme ebenfalls kuriert werden können.

Quelle: Miomedi

Entspannung Biofeedback Muskel Stressfaktoren Anspannung EEG Schlafen 

MEHR ÜBER ENTSPANNUNG
Partner von fitgesundschoen.de Bei Miomedi erhalten Sie Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kinder, Beauty und Sexualität. Eine vertikale Suche ermöglicht Ihnen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen.

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG