ZURÜCK
SCHÖNHEITSBEHANDLUNG DER HAARESCHÖNHEITSBEHANDLUNG DER HAARE

Welche Pflege für die Haare ist die richtige?

Geschädigte Haare fördern nicht nur die schlechte Laune, sondern können ein komplettes schickes Outfit in der Ausstrahlung reduzieren. Welche Art von Pflege für die Haare ist die richtige, ist eine vielfach gestellte Frage, die jedoch in ihrer Beantwortung besonders auch von den Herstellern von Haarpflegeprodukten recht leicht ist. Glaubt man all den Werbebotschaften, dann müssten fast alle Frauen und Männer mit einer glänzenden Frisur ihren Alltag bestreiten, allerdings ist nicht für jeden Haartyp oder jedes haarige Problem ein und das selbe Produkte genau das richtige, folglich heißt es ein bisschen Detektivarbeit in Sache Haarpflege zu leisten.

Eine fettige Kopfhaut, schlaffe und stumpf wirkende Haare, weder Volumen noch Glanz - die Schwierigkeiten mit den Haaren können reichlich sein und erweisen sich stets als ein individuelles Problem. In vielen Produkten befindet sich Silikon, das zwar die Fähigkeit besitzt die Haare vor schädlichen Angriffen zu schützen, allerdings zeitgleich auch verhindert, dass beispielsweise Feuchtigkeit oder weitere wichtige Pflegestoffe in die Haare eindringen können. Haarbruch oder Spliss können dann die negativen Folgen sein, weshalb es sich lohnt einen Blick auf die Inhaltsstoffe von Shampoo und Co. zu werfen. Cyclopentasiloxane, Polymethylsiloxan, Dimethicone oder auch Cyclomethicone lauten hierbei die Übeltäter, die mitunter mehr Schaden anrichten können als für schöne und gesunde Haare zu sorgen. Alternativen sind folglich gefragt und finden sich gleich in mehreren Varianten der silikonfreien Haarpflegeprodukte.

Chemische Haarfärbemittel greifen die Haarstruktur ebenfalls massiv an. Damit die Haare nicht zu sehr angegriffen werden, wenn man diese in einem anderen Farbton tragen möchte, sollte man sich an Produkten orientieren, die zum Beispiel auf der Basis von Henna hergestellt sind. Überhaupt ist gerade beim Thema schöne und gepflegte Haare Trumpf, so etwa auch bei der Verwendung der richtigen Bürste. Billige Haarbürsten können die Haare deutlich strapazieren, hingegen solche aus den Borsten der Wildsau dafür sorgen, dass das Eigenfett auf der Kopfhaut bis in die Haarspitzen verteilt wird und folglich einen Schutz und Glanz gleichzeitig möglich werden lässt. Scharfe Accessoires, wie Klammern oder Haarklemmen, können ebenfalls zu Schädigungen der Haarstruktur führen, weshalb beim Kauf darauf geachtet werden sollte, dass sich an diesen keine scharfe Metallteile befinden.

Silikonfreie Spülungen und Produkte speziell für angegriffene Haarspitzen sind Gold wert, wenn man Pflege und Glanz sowie Haarschutz kombinieren möchte. Eine besonders wirksame und natürliche Spülung lässt sich übrigens mit der sauren Rinse erzielen, die auch einem Liter Wasser sowie etwas Zitronensaft und Obstessig rasch selbst hergestellt werden kann. Beachtet man diese wenigen, jedoch hilfreichen Tipps für schöne, gesunde Haare und achtet darauf die Haare nicht zu heiß zu föhnen, steht der optisch ansprechenden Haarpracht kaum mehr etwas im Wege.


Quelle: Miomedi

Haare Kopfhaut Haarpflege fettig Frisur 

MEHR ÜBER SCHöNHEITSBEHANDLUNG DER HAARE
Partner von fitgesundschoen.de Bei Miomedi erhalten Sie Informationen zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kinder, Beauty und Sexualität. Eine vertikale Suche ermöglicht Ihnen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsinformationen.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG