ZURÜCK
Lippenstift

Trockene Lippen - die richtige Pflege

Zahlreiche Menschen leiden unter trockenen und spröden Lippen, doch gilt es auf der Suche der richtigen Lippenpflege einige Kriterien zu beachten. Die Haut der Lippen setzt sich aus drei bis fünf Zellschichten zusammen, was im Vergleich zur übrigen Gesichtshaut mit sechzehn Schichten vergleichsweise wenig ist. Das ist der Grund dafür, dass die Lippen relativ schnell austrocknen und aufreißen. Auch sind die Lippen im Gegensatz zu anderen Körperregionen nicht mit Schweiß- oder Talgdrüsen ausgestattet. Um zu kompensieren, dass hier keine Talgdrüsen dafür sorgen, die Haut geschmeidig zu halten, müssen wir also mit anderen Mitteln dafür sorgen, die Lippen vor dem Austrocknen zu schützen.

Das Problem mit Pflegestiften wie Labello und Co ist, dass diese zwar zunächst den erwünschten Effekt, nämlich weiche und geschmeidige Lippen, bringen. Beim Trinken und Essen jedoch sowie bei Berührungen mit den Händen oder mit der Zunge und natürlich beim Küssen trägt sich die schützende Schicht wieder ab und das trockene und spröde Gefühl stellt sich wieder ein. Lippen-Pflegestifte haben die Eigenschaft, eine Barriere auf den Lippen zu bilden, welche die natürliche Regeneration der Hautzellen behindert. Denn die oberste Hautschicht wird vorwiegend aus toten Zellen gebildet. Sobald diese abgestorben sind (nach einer durchschnittlichen Lebensdauer von etwa sieben Tagen), wachsen von unten neue Zellen nach und die unterste Zellschicht wird dazu angeregt, neue Zellen zu produzieren. Pflegestifte aber unterbrechen diesen Kreislauf, so dass die Bildung neuer Zellen unterbunden wird.

Bei kühlem und trockenem Wetter ist eine Pflege der Lippen zwar abgebracht, doch sollte man auf mineralölhaltige Lippen-Pflegestifte verzichten, da diese wie auch Vaseline die Lippen lediglich versiegeln, jedoch keine Pflegewirkung zeigen. Anstatt dessen sollte man Pflegestifte ohne Mineralöle verwenden; bei Naturkosmetik ist man in dieser Hinsicht gut bedient. Eine Alternative bilden Kinderpflegecremes, die einzig den Nachteil haben, dass sie aus der Dose entnommen werden müssen. Bei bereits aufgeplatzten Lippen empfiehlt sich eine Heilsalbe wie Bepanthen, die zugleich desinfizierende Wirkung zeigt. Einige Firmen bieten Lippenbalsam an, der aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und ohne Tierversuche hergestellt wurde.


SUCHE NACH: Lippenstift Lippen Lipgloss 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG