ZURÜCK
Haut

Sporttraining und Pflege gehören für Männer zusammen

Männer, die im Beruf und privat erfolgreich sein wollen, müssen gepflegt aussehen. Dazu gehört natürlich ein sportlicher Auftritt. Niemand muss gleich wie ein durchtrainierter Hochleistungssportler aussehen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Aber ganz ohne Training geht es heute auch nicht mehr. Eine straffe, schlanke Figur steht nämlich für Dynamik, für Durchsetzungskraft und für Leistungswillen. Das mag ungerecht erscheinen, ist aber harte Realität. Also, ein bisschen Sport muss sein und kann, wenn man sich die individuell richtige Sportart aussucht, sogar sehr viel Spaß machen.

Die meisten Männer freilich suchen nicht lange nach "ihrer" Sportart, dafür bleibt oft ohnehin nicht genug Zeit. Ein paar Trainingseinheiten im Sportstudio dagegen können die meisten Männer in ihren Wochenplan integrieren und sich so für ihre Aufgaben fit halten. In Sachen Pflege und Hygiene sind dabei allerdings ein paar Spielregeln zu beachten.

Der Besuch im Sportstudio wird in aller Regel nach einem Arbeitstag stattfinden. Egal, ob dabei körperliche Anstrengung gefordert war oder man "nur" am Schreibtisch gesessen hat, auf jeden Fall ist vor dem Training eine schnelle Dusche Pflicht. Wer mag schon gern neben jemandem trainieren, der unangenehmen Körpergeruch verströmt? Falls für eine Ganzkörperdusche keine Zeit ist, dann sollten zumindest die Achseln frisch gemacht werden
Apropos Achseln. Für sportliche Männer gilt heute, dass ohne Achselhaar trainiert wird. Warum? Weil sich unter den Achseln der Schweiß fängt und dort einen tollen Nährboden für Bakterien bildet, die nicht gerade gut duften. Besser ist es also, diese Haare regelmäßig zu rasieren. Am praktischsten geschieht das unter der Dusche; die Haare lassen sich dort am besten abspülen. Nach der Rasur sollte übrigens stets nur ein sehr sanftes Deo verwendet werden, damit die Achseln nicht unnötig gereizt werden.
Müßig zu sagen, dass auch nach dem Training eine Dusche fällig ist. Deo und eine Bodylotion, die viel Feuchtigkeit spendet, schließen dann die Trainingseinheit gepflegt ab. Zeit für den Feierabend!

Etwas andere Regeln gelten für Männer, die an der frischen Luft trainieren. Ob nun vor der Arbeit oder danach gejoggt wird, auf jeden Fall sollte tagsüber ein Sonnenschutz aufgetragen werden. Das gilt sogar für trübe Tage im Winter. Die Strahlen, die für eine vorzeitige Alterung der Haut verantwortlich sind, finden ihren Weg sogar durch dicke Regenwolken. Je häufiger und je länger ein Mann im Freien trainiert, desto wichtiger ist diese Pflegemaßnahme.
Übrigens, Männer, die verletzungsanfällig Sportarten ausüben, sollten über eine Entfernung ihrer Körperbehaarung nachdenken, vor allem an den Armen und den Beinen. Bei einem Sturz und entsprechenden Wunden können Haare nämlich bei einem schnellen Heilungsprozess stören

SUCHE NACH: Haut Männer Körperpflege 

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG