ZURÜCK
HÄNDEHÄNDE

Schöne Hände auch nach dem Putzen

Jeder möchte gerne gepflegte, schöne Hände mit zarter Haut haben. Im Alltag ist dies aber leider oft schwierig zu bewerkstelligen: Die Haut an den Händen ist sehr sensibel und kann durch äußere Einflüsse daher besonders leicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Dies liegt daran, dass die Hände nicht nur sehr dünne Fettpolster, sondern auch noch fast keine Talgdrüsen haben, die für den Aufbau der natürlichen Schutzbarriere der Haut sorgen könnten.

Besonders gestresst wird die Haut beim täglichen Putzen. Durch den Kontakt mit Wasser und aggressiven Putzmitteln wird die Haut trocken und rau.
Es gibt jedoch einige einfache Tricks, um zu erreichen, dass nach dem Putzen nicht nur die Wohnung glänzt, sondern auch die Hände weich und gepflegt sind:
Zunächst ist die Wahl des Putzmittels wichtig. Putzmittel enthalten reinigende Substanzen, beseitigen also Fett und Schmutz. Allerdings tun sie dies nicht nur in der Wohnung, sondern auch auf der Haut. Um die Belastung für die Hände so gering wie möglich zu halten ist es wichtig, milde, umweltverträgliche Putzmittel zu wählen. Dies schont Umwelt und Haut. Besondere Vorsicht ist geboten bei Reinigungsprodukten, die vom Hersteller bereits mit dem Warnhinweis "reizend" versehen wurden.
Bei diesen Mitteln, wenn sie schon benutzt werden müssen, ist der nächste Tipp besonders wichtig. Die Benutzung von Gummihandschuhen ist ein einfacher Weg, um den Kontakt der Hände mit Putzmitteln und Wasser zu vermeiden. Bei der Wahl der Handschuhe sollte man darauf achten, dass sie gut passen. Der Handschuh sollte lang genug sein, dass von oben kein Wasser hineinlaufen kann, wenn man in den Putzeimer fasst. Außerdem sollte er sich gut an die Hände anpassen, also nicht zu groß sein.
Wer keine Handschuhe verwenden möchte, kann die Haut auch mit speziellen Hautschutzcremes schützen. Solche Salben kann man in jeder Apotheke kaufen. Es handelt sich um Cremes, die einen Schutzfilm auf der Haut bilden, indem sie wasserabweisend wirken.

Der letzte Tipp sollte zu einer selbstverständlichen Gewohnheit werden: Nach jedem Händewaschen und Putzen sollte man eine gute Handcreme in die Hände einmassieren.

Wenn man diese einfachen Handlungen zur Gewohnheit macht, sind gepflegte Hände kein Problem mehr.


Quelle: Schönheit und Medizin

Hände Putzen Haut 

MEHR ÜBER HäNDE
Schönheit ist individuell. Das Portal der Schönheit informiert über die Möglichkeiten der modernen Chirurgie und über alternative schonende Behandlungsmethoden. Finden Sie einen geeigneten Facharzt und nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG