ZURÜCK
Beine

Reiterhosen - markante Fettpolster

Unter Reiterhosen versteht man Fettpolster, die sich im Hüft- und Pobereich befinden. Das ist nicht nur ein Problem, das mollige Frauen haben, auch schlanke Damen können an Reiterhosen leiden. Es kommt ganz auf die Gene an, ob man Reiterhosen bekommt oder davon verschont bleibt. Dort, wo sich die Reiterhosen befinden, kann auch noch Cellulite auftreten. Auch wenn man die unschönen Pölsterchen einmal wegbekommen hat, kommen sie immer wieder. Damit sie dauerhaft wegbleiben, ist ein kontinuierliches Training, speziell für diese Bereiche notwendig. Man sollte auch auf seine Figur achten und wenig Speck ansetzen.

Leichte Reiterhosen können durch eine spezielle Massagetechnik, der Enderemologie, behandelt werden. Die Massage wird mit einem Gerät durchgeführt, dessen Wirkung tief im Gewebe eintritt. Die Haut wird dadurch gestrafft, Fettpolster an den Problemzonen werden gemildert. Auch die Schröpf-Methode reduzieren Reiterhosen, genauso wie Wickel, Lymphdrainagen oder manuelle Massagetechniken. Verlagern sich die Fettpolster in Richtung der Knie und Waden, so kann eine ernsthafte Krankheit, nämlich ein Lipödem Stadium 2 dahinter stecken. Treten zusätzlich zu den Reiterhosen noch Begleiterscheinungen, wie Besenreiser, Schmerzen oder Blutergüsse auf, sollte der Arzt aufgesucht werden.

Es gibt keine Sportart, mit der man gezielt Reiterhosen bekämpfen kann. Generell sollte da Gewicht reduziert und die Ernährung umgestellt werden. Wichtig ist dabei, dass der tägliche Kalorienverbrauch höher sein muss als die Kalorien, die man zu sich nimmt. Sind die Reiterhosen stark ausgeprägt, kann nur eine Fettabsaugung helfen, sie los zu werden. Dabei sollte aber daran gedacht werden, dass eine Fettabsaugung ein chirurgischer Eingriff ist, der meist unter Vollnarkose durchgeführt wird. Damit birgt eine Fettabsaugung all die Gefahren, die es bei jeder Operation gibt. Es ist allerdings nicht gewährleistet, dass die Reiterhosen nie mehr auftreten. Vielmehr ist es so, dass sich das Fett bei einer Gewichtszunahme wieder dort ablagert. Die lästigen Fettpölsterchen an den Außenseiten der Oberschenkel können zwar reduziert werden, das bedeutet jedoch, dass man mindestens 3-mal in der Woche Sport treiben muss.



SUCHE NACH: Beine Reiterhosen Fettabsaugung 

0 Kommentare

Kommentieren

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG