ZURÜCK
GESICHTSREININGUNG

Reinigungslotionen für rosige Wangen

Ein gutes Hautreinigungsmittel sorgt dafür, dass die Haut von Fett, Schweiß, abgestorbenen Hautschüppchen und Talgrückständen befreit wird, ohne dass die Haut dabei ausgetrocknet wird. Besonders bei trockener und empfindlicher Haut wird man daher nach einem Produkt suchen, dass auf den eigenen Hauttyp abgestimmt ist. Empfindliche Haut reagiert besonders sensibel auf Einflüsse von außen, daher verträgt sie bestimmte Mittel zur Reinigung und Pflege weniger gut als andere. Zwar gibt es auch Seifen und Waschgels für empfindliche Haut, doch haben Reinigungslotionen den Vorteil, dass sie besonders leicht, dünnflüssig und gut zu verteilen sind. Lotionen können mit der Hand, mit einem Schwämmchen oder im Sprühsystem aufgetragen werden.

Lotionen können grundsätzlich aus wässrig-alkoholischen Lösungen, Wasser-in-Öl-Emulsionen oder ÖL-in-Wasser-Lotionen bestehen, wobei die letzteren am häufigsten vorkommen. Dies gilt sowohl für Reinigungslotionen wie auch für pflegende Lotionen, nur dass die Art und Menge der enthaltenen Öle und Fette sich bei den beiden Arten von Lotionen unterscheiden. Zusammen mit den enthaltenen Emulgatoren entfernt der Fettanteil der Reinigungslotionen Make-up von der Haut oder entfernt Verunreinigungen. Anschließend spült man die Reste in der Regel mit Wasser ab. Bei einigen hochwertige Präparaten kann das Abspülen jedoch entfallen, anstatt dessen entfernt man den Überschuss der Reinigungslotion lediglich mit einem feuchten Tuch. Dabei verbleibt ein dünner Film des Produktes auf der Haut, der gleichsam der Hautpflege dient. Dieses Verfahren ist besonders für empfindliche Haut zu empfehlen, da die hauteigene Barrierefunktion nicht angegriffen wird.

Bei fettiger und unreiner Haut haben sich dagegen fettarme Lotionen in Form einer wässrigen Liposomen-Dispersion bewährt. Diese Art der Reinigung macht die Haut besonders aufnahmebereit für anschließende Behandlungen wie beispielsweise Masken. Es kann jedoch auch einfach mit Wasser nachgespült werden. Die Liposomen, die von der Haut aufgenommen wurden, werden dabei nicht ausgewaschen. Ihr hoher Linolsäuregehalt befähigt sie, Verstopfungen der Talgdrüsen-Ausgänge entgegen zu wirken.

Anzeige / SPECIAL
Anzeige / SPECIAL
SPECIALS / Anzeigen
Anzeige / SPECIAL
ANZEIGE
Beliebteste und meistgelesenste Artikel
FACEBOOK
Tags
Partner
ANZEIGE
�BER UNS KONTAKT HAFTUNGSAUSSCHLUSS DATENSCHUTZ IMPRESSUM NUTZUNGSBASIERTE ONLINE-WERBUNG